Einige Marken der Altra Industrial Motion Corporation präsentieren auf der Agritechnica verschiedene Lösungen für landtechnische Antriebe.

Bild: Pixabay, Ktine01

Antriebs- und Kupplungssysteme Antriebslösungen für Landmaschinen

24.10.2019

Auf der Agritechnica zeigen Marken der Altra Industrial Motion Corporation Lösungen für landtechnische Antriebe. Besucher der Veranstaltung können mit Vertretern von Guardian, Jacobs Vehicle Systems, Stieber, Stromag, Thomson und Warner Electric die Anforderungen ihrer Anwendungen diskutieren.

Die steigenden Ansprüche der Kunden an die Maschineneffizienz bei gleichzeitiger Steigerung von Leistung und Ertrag stellen die Hersteller von Landmaschinen vor technische Herausforderungen. Hierfür bieten die Marken der Altra Industrial Motion Corporation die Möglichkeit, einzelne Komponenten oder komplette Baugruppen zu spezifizieren.

Die technischen Lösungen von Altra sollen den Herstellern helfen, die Leistungsdichte auf engstem Raum zu erhöhen, die Fahrzeugemissionen zu reduzieren, das Gewicht zu minimieren und die Leistung der Motoreinheit zu verbessern. So lassen sich immer strengere Abgasnormen erfüllen und gleichzeitig die von den Anwendern geforderten höheren Leistungen und Erträge erreichen.

Verbesserte Kupplungssysteme

Zur Messe stellt Stromag sein neues hydraulisches Kupplungsdesign KHE vor, das eine Gewichtsreduzierung von 15 Prozent bei einem 20 Prozent höheren übertragbaren Drehmoment ermöglicht.

Daneben zeigt Stromag seine SSC-Flywheel-Kupplung aus Stahl, die für zuverlässige Leistung bei höheren Motortemperaturen konzipiert ist, für die eine Naturkautschukvariante nicht geeignet ist. Elektromagnetische Kupplungen von Warner Electric, die zur Energieeinsparung bei Nebenaggregaten von Landmaschinen entwickelt wurden, werden ebenfalls zu sehen sein.

Langlebige Antriebe

Außerdem wird Thomson im Zuge der Veranstaltung den neuen elektrischen Linearantrieb Electrak MD vorstellen. Dieser kompakte, intelligente Stellantrieb bietet eine hohe Leistungsdichte und Steuerbarkeit. Der in der Anwendung
laut Hersteller langlebige Aktuator kann eine Kraft von bis zu 2000 Newton ausüben.

Zudem gezeigt werden die anderen robusten Linearantriebe der Marke, die Kräfte bis zu 22.000 Newton übertragen können und ohne die mit Hydraulikzylindern verbundenen Undichtigkeitsrisiken und langen Installationszeiten auskommen.

Ingenieure stellen die Lösungen vor

Aufbauend auf ihrer Erfahrung beim Anbieter für Motorbremsen, Ventilsteuerungen und Technologien zur Zylinderabschaltung für Nutzfahrzeuge erläutern die Ingenieure von Jacobs Vehicle Systems auf dem Altra-Stand, wie die Agrarindustrie von diesen Systemen profitieren kann.

Auf besonderes Interesse dürfte die Fulcrum-Bridge-Technologie stoßen. Hierbei ist die Motorbremse direkt in den mit hydraulischen Ventilspiel-Ausgleichselementen, sogenannten Hydrostößeln, ausgestatteten Ventiltrieb integriert.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel