Dr. Omar Sadi ist Technischer Geschäftsführer bei Nord Drivesystems. Das Unternehmen mit Stammsitz im norddeutschen Bargteheide gehört zu den weltweit führenden Komplettanbietern elektrischer, mechanischer und elektronischer Antriebstechnik und hält die Welt mit modernen, intelligenten Antriebssystemen am Laufen.

Bild: Nord Drivesystems

Kommentar Antriebe und Motoren sind kein Nice-to-have

16.10.2019

Die Digitalisierung wird in der Prozessindustrie, wie in anderen Branchen auch, neue Standards definieren – von Condition Monitoring über Predictive Maintenance bis hin zu komplexen Vernetzungen von Anlagen und Fabriken. Intelligente Antriebssysteme spielen dabei eine entscheidende Rolle: Sie bilden die Basis für eine digitalisierte Produktion.

Dr. Omar Sadi war mit diesem Beitrag im P&A-Kompendium 2019 als einer von 100 Machern der Prozessindustrie vertreten. Alle Beiträge des P&A-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Nach wie vor gehören Digitalisierung und Energieeffizienz zu den großen Megatrends unserer Zeit. Elektrische Antriebe spielen dabei in der Fertigungs-, aber auch in der Prozessindustrie eine dominierende Rolle. Warum das so ist, wird schnell klar, wenn wir uns verdeutlichen, dass elektrische Antriebe etwa zwei Drittel der verbrauchten Energie in der Prozessindustrie verursachen. Maßnahmen zur Effizienzsteigerung wie drehzahlgeregelte Antriebe und hocheffiziente Motoren sind also kein Nice-to-have, sondern ein Must-have.

Gleichzeitig ist moderne, intelligente Antriebstechnik eine Schlüsseltechnologie für die Industrie 4.0, denn sie bringt vernetzte, dezentrale und autonome Fertigungsprozesse koordiniert in Bewegung. Automatisierung, Condition Monitoring, Predictive Maintenance, Data Analytics, Augmented Reality, vernetzte Produktionssysteme, digitale Planung und Cloud sind hier die zentralen Stichworte.

Wieso unsere Antriebe Industrie-4.0-ready sind

Für die Prozessindustrie sowie deren Zulieferer birgt der technologische Wandel große Potenziale. Wir bei Nord haben dies früh erkannt und uns strategisch entsprechend aufgestellt. Als innovativer Partner begleiten wir die Branche im Industrie-4.0-Zeitalter mit zukunftsweisenden Technologien und effizienten Lösungen. Dabei liegen uns die individuellen Anforderungen unserer Kunden besonders am Herzen.

Dank der Kombination aus Kommunikation, Datenvorverarbeitung sowie dezentraler Ablauf- und Bewegungssteuerung sind unsere Antriebssysteme vernetzbar, autark und skalierbar – und damit Industrie-4.0-ready! So können die Anlagenverfügbarkeit erhöht, ungeplante Anlagenstillstände vermieden sowie Wartung und Service besser geplant und kalkuliert werden. Die Basis für ein Industrie-4.0-fähiges Antriebssystem mit dezentraler Intelligenz bildet die PLC in unseren Frequenzumrichtern, sie ist quasi das Gehirn des Antriebs.

Intelligente und energiesparende Antriebe

Um modernste Technik und bestmöglichen Service zu bieten, arbeiten wir kontinuierlich an der Zukunftsfähigkeit unserer Antriebe. Im Fokus stehen dabei Konnektivität, Modularität und Energieeffizienz.

Mit unseren intelligenten und energiesparenden Antriebssystemen (energieeffiziente Motoren IE4), der innovativen Oberflächenveredelung nsd tupH und der neuen mobilen Inbetriebnahme- und Servicelösung liefern wir unseren Kunden echten Mehrwert. Ebenso wichtig sind eine effiziente Anbindung an Ethernet-basierte Steuerungen und der optimierte Materialeinsatz durch die Verwendung modernster Simulationstools.

Und wo geht die Reise hin? Auch weiterhin werden Themen wie die Senkung des Energieverbrauchs, eine ressourcen- und umweltschonende Produktion, Machine Learning, Künstliche Intelligenz sowie Predictive Maintenance die Prozessindustrie bestimmen. Die fortschreitende Digitalisierung wird sich außerdem auf interne Arbeitsprozesse sowie die organisatorische Unternehmensstruktur auswirken und die Anforderungen an die Beschäftigten verändern. Unsere Antriebstechnik ist auf der Höhe der Zeit und Nord damit ein guter Partner für zukunftsweisende Projekte.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel