Die MyReserve-Packs mit den neuen Batteriezellen sind vollständig abwärtskompatibel mit allen Vorgängerversionen des Speichers.

Bild: Solarwatt
3 Bewertungen

Flexibles Speichersystem Absolvierte Zyklenzahl für Batterien unwichtig

28.02.2018

Solarwatt erweitert sein flexibles Speichersystem MyReserve Matrix. Ab sofort verfügt das Batteriemodul des Batteriespeichers über zehn Prozent mehr Energieinhalt, bei gleichbleibend geringem Volumen.

Der Grund für den erhöhten Energiegehalt ist die Verwendung von leistungsfähigeren Zellen. Die bisherige Speicherkapazität einer einzelnen Batterie erhöht sich von 2,2 kWh auf 2,4 kWh. Damit erreicht ein Speicher mit einer Steuerungseinheit und fünf Batteriemodulen eine maximale Kapazität von 12 statt bisher 11 kWh. Die MyReserve-Packs mit den neuen Batteriezellen sind vollständig abwärtskompatibel mit allen Vorgängerversionen des Speichers.

Zyklenzahl spielt kaum noch eine Rolle

Die neuen Batteriezellen, welche mehr als doppelt so viele Lade- und Entladezyklen schaffen und sollen darauf vorbereiten künftig auch Anwendungen zu bedienen, die viele Lade- und Entladezyklen pro Tag benötigen. Laut Solarwatt-Geschäftsführer Olaf Wollersheim, ist die Zyklenfestigkeit der Zellen ist so hoch, dass die absolvierte Zyklenzahl für die Lebensdauer der Batterie keine Rolle mehr spielt.

Soll eine Speicherbatterie lange halten, muss die kalendarische Alterung so weit wie möglich hinausgezögert werden. Das ist die Aufgabe eines intelligenten Batteriemanagement-Systems.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel