Bild: Dold

Steuerfunktionen an der Schutztür Zuhaltung mit Befehls- und Meldefunktionen

09.10.2018

Zum zuverlässigen Absichern von Schutztüren, Klappen oder Zugängen eignen sich Sicherheitsschalter. Um die höchsten Sicherheitsanforderungen bis Kat. 4 / PL e beziehungsweise SIL 3 zu erfüllen, gibt es jetzt ein Sicherheitsschalter- und Schlüsseltransfersystem mit allen dafür notwendigen Elementen.

Als Anbieter von Sicherheitstechnik erweitert Dold sein Sicherheitsschalter- und Schlüsseltransfersystem Safemaster STS um einen weiteren Sicherheitsschalter mit Zuhaltung. In diesen lassen sich bis zu drei Befehls- und Meldefunktionen einfach integrieren. Somit vereint Safemaster STS die Vorteile von Sicherheitsschaltern, Zuhaltungen, Schlüsseltransfer und Befehlsfunktionen in nur einem System. Kat. 4 / PL e beziehungsweise SIL 3 sind damit erfüllt.

Die integrierbaren Befehls- und Meldeelemente ermöglichen die einfache Einbindung von Befehls-, Melde- und Not-Halt-Funktionen sowohl in neue als auch in bestehende Sicherheitskonzepte. Somit wird das Safemaster STS-System zu einem Kontrollzentrum, von dem aus Befehlsfunktionen, Zustandsanzeigen, Freigaben sowie Haupt- und Wartungszugänge kontrolliert werden können. Dadurch können Steuersignale, wie beispielsweise Not-Halt oder Quittierung der Schutztüre, direkt an den Zugängen von Maschinen und Anlagen ausgelöst werden.

Platzsparende Montage

Neben Not-Halt-Taster stehen Leuchttaster sowie Druck- oder Wahltaster zur Verfügung. Durch die sehr schmale Bauform kann das robuste und ansprechende Kunststoffgehäuse platzsparend an Schutzzäunen montiert werden. Die optionalen M23-Steckverbinder gewährleisten eine schnelle Inbetriebnahme und reduzieren den Verdrahtungsaufwand auf ein Minimum.

Der Sicherheitsschalter mit Zuhaltung ist optional mit Hilfs- und Not-Entriegelung sowie mit Betätiger der Kodierstufe mittel lieferbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel