FISCHER ELEKTRONIK GmbH & Co. KG

Mit der neuen 19-Zoll-Kassette lassen sich sowohl Standard- als auch kundenspezifische Größen realisieren.

Bild: Fischer Elektronik

Elektronik optimal belüften 19-Zoll-Kassette mit variablen Dimensionen

19.08.2019

Nicht alle Leiterkarten und Elektronikbauteile passen in die vorgegebenen Standardgrößen einer 19-Zoll-Kassette. Deshalb bietet Fischer Elektronik nun eine 19-Zoll-Kassette mit variablen Dimensionen an.

Sponsored Content

Mit der Kassette Typ G lässt sich jede Standardgröße, aber auch jede kundenspezifische Größe realisieren. Möglich wird dies durch vier Eckprofile mit integrierten Nuten für die Aufnahme von Seitenblechen sowie Deck- und Bodenblech.

T-Nuten für Gewindestreifen, Schiebemuttern oder Schraubenköpfe ermöglichen dabei das einfache Befestigen der Elektronik. Außenliegende Schraubkanäle zur Befestigung von Front und Rückwand verhindern Kurzschlüsse durch eventuell herausfallende Schraubspäne.

Eigenschaften und Vorteile

Die Standardgrößen der Typ-G-Kassette belaufen sich auf 3 HE in der Höhe, einer Einschubtiefe für Europakarten mit den Maßen 160 oder 220 mm sowie fünf verschiedene Breiten (10, 12, 14, 16 und 20 TE). Die verschiedenen Rückwandausschnitte aus dem Standardangebot, aber auch kundenspezifische Ausbrüche ermöglichen unterschiedliche Funktionen der Kassette.

Für eine bessere Belüftung der Elektronik bietet Fischer optional das gelochte Deckblech an. Die ebenfalls optionalen Griffe aus Kunststoff oder Aluminium sorgen für ein leichtes Herausnehmen und Einschieben der Kassette in den 19-Zoll-Baugruppenträger.

Die Kassette Typ G wird mit drei unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen angeboten: naturfarben eloxiert (ME), schwarz eloxiert (SA) oder elektrisch leitend transparent passiviert (TP). Laut Hersteller sind weitere Oberflächenbehandlungen, Bedruckungen oder zusätzliche mechanische Bearbeitungen nach Kundenangaben möglich.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel