ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

Geschirrspültabs nehmen einem die Entscheidung ab, wie viel Waschmittel man am besten zugibt. Doch wie werden sie hergestellt?

Bild: Pixabay, PhotoMIX-Company

Dosieren von Reinigungsmitteln Waschmittelpods und Geschirrspültabs richtig befüllen

05.05.2020

Pods und Tabs stellen sicher, dass pro Waschgang immer nur die vom Hersteller empfohlene Menge Reinigungsmittel verwendet wird. Damit das Reinigungsmittel aber überhaupt erst in die handlichen Päckchen gelangt, braucht es Dosiertechnik, die mit den gelig-viskosen und abrasiven Medien zurechtkommt.

Sponsored Content

Wie genau soll man denn nun Waschmittel dosieren, damit die Wäsche wirklich sauber wird, die Umwelt aber nicht leidet? Muss das Fach für Geschirrspülmittel komplett voll sein für streifenfreie Sauberkeit? Lässt es sich dann aber unter Umständen nicht mehr richtig verschließen? Das sind nur ein paar Fragen, die immer wieder zum Beispiel im Internet diskutiert werden.

Abhilfe schaffen hier Waschmittel und Geschirrspülmittel in vordosierten Packungen, sogenannte Pods oder Tabs. Sie stellen sicher, dass pro Waschgang immer nur die vom Hersteller empfohlene Menge verwendet wird. Eine umweltschädliche Überdosierung wird vermieden, die Wäsche geschont.

Für das Abfüllen der viskosen Reinigungsmittel in diese Pods oder Tabs werden unter anderem Hygienepumpen von Viscotec verwendet, beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem Anlagenbauer Harro Höfliger. Hier entstehen industrielle Anlagen, die eine 24/7-Produktion ermöglichen und vollautomatisiert agieren.

Gelig-viskose Waschmittel in Pods

Bei der Herstellung der Tabs und Pods gibt es einige Punkte, die es zu beachten gilt. Um die praktischen Pads zu erhalten, wird das Reinigungsmittel auf eine wasserlösliche Folie dosiert, die sich dann in der Wasch- oder Spülmaschine auflöst.

„Die Unternehmen kommen mit einem Design zu uns, bei dem Form, Kammeranzahl und Füllmedien feststehen“, erklärt Jürgen Luka, Abteilung Engineering & Innovation Services bei Harro Höfliger. „Sie wünschen sich zum Beispiel einen Pouch mit drei Kammern, in dem sich 15 g Pulver, 5 g Gel und 5 g Flüssigkeit befinden.“ Sowohl das Gel als auch die Flüssigkeit lassen sich mit den Viscotec-Pumpen auftragen.

Dabei bringen die Exzenterschneckenpumpen zwei Vorteile mit sich: die automatische Reinigbarkeit und die besonders hohe Taktzeit. So lassen sich die Pumpen und Dispenser innerhalb des Dosierprozesses komplett ohne Zerlegen reinigen (CIP). Das automatische Spülen ist etwa bei einem Farbwechsel der Dosiermedien von Vorteil. Es spart zudem Zeit und verkürzt Stillstandszeiten.

Abrasive Suspensionen in Geschirrspültabs

In die Geschirrspültabs werden besonders abrasive Suspensionen dosiert. Eine Herausforderung dabei ist es, einer Sedimentation der enthaltenen Feststoffe während des kompletten Dosiervorganges entgegenzuwirken.

Gelöst hat Viscotec diese Herausforderung mithilfe der Zirkulation des Dosiermaterials innerhalb des kompletten Systems; es bleibt ständig in Bewegung. Abgefüllt wird direkt aus dem Bewegungsstrom.

Möglich wird dieses Konzept mit einem in die Dosierpumpe integrierten Bypass. In diesem kann das Material während des Dosiervorgangs sowie bei Stillstand des Systems in Bewegung gehalten werden. Damit lässt sich auch eine Sedimentation in der Pumpenzuführung verhindern.

Eine weitere Herausforderung: Üblicherweise bewirken die abrasiven Dosiermaterialien überdurchschnittlichen Verschleiß in Abfüllsystemen. Aufgrund der Edelstahl/Elastomer-Paarung bei Rotor und Stator der Viscotec-Dosierpumpen erreichen diese im Gegensatz zu Stahl/Stahl-Paarungen bei Kolbenpumpen aber besonders hohe Standzeiten. Mit dem verbauten Endloskolben-Prinzip werden die Materialien rein volumetrisch und nahezu verschleißfrei dosiert beziehungsweise abgefüllt.

Bildergalerie

  • Eine „Pod-Maschine“ bei Harro Höfliger: Hier werden Waschmittel nach Kundenvorgaben zusammendosiert.

    Bild: Viscotec

  • Hygienische Viscotec-Dispenser füllen Geschirrspültabs ab.

    Bild: Viscotec

  • Die Dosiergeräte können sowohl Flüssigkeiten als auch Gele auftragen.

    Bild: Viscotec

Verwandte Artikel