Der für Widerstandsthermometer und Thermoelemente konzipierte Temperaturmessumformer Optitemp TT 53 gibt auch unter rauen Bedingungen zuverlässig Auskunft über die Prozess- und Umgebungstemperatur.

Bild: Pixabay
2 Bewertungen

Temperaturtransmitter mit Ex-Zulassung Wärmeentwicklungen auch in rauem Umfeld im Blick behalten

01.08.2018

Der Optitemp TT 53 ist ein universeller, programmierbarer 2-Leiter-Temperaturtransmitter für Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Das für die Branchen Chemie, Öl und Gas sowie Energieerzeugung konzipierte Gerät zeichnet sich durch HART-7-Kommunikation, Namur-NE-107-Diagnose und Ex-Zulassungen aus.

Der neue Transmitter ist als Kompakt-Ausführung (C) oder als Hutschienentransmitter (R) verfügbar und kann über einen PC, ein HART-Handheld-Gerät oder drahtlos über die mobile Optitemp-Connect-App für iOS- und Android-Geräte programmiert werden. Die App kann mit dem Optitemp TT 53 über die integrierte Near-Field-Communication-Schnittstelle (NFC) oder das optionale Optitemp TT-Con-BT-Kit mit Bluetooth-Modem kommunizieren.

Daten ans Leitsystem weitergeben

Von einem Smartphone oder Tablet aus kann der Benutzer den Transmitter programmieren, konfigurieren und überwachen – und dabei beispielsweise mA-Ausgänge einstellen, einen Ausgangswert simulieren, die tatsächliche Versorgungsspannung anzeigen sowie den Betriebsstundenzähler und das Protokoll mit den aktuellen oder historischen Daten der Prozess- oder Umgebungstemperatur überprüfen. Über die HART-7-Kommunikation können einige dieser Werte auch an ein Prozessleitsystem übermittelt werden.

Wenig Drift durch robuste Bauart

Die robuste Bauart des Optitemp TT 53 soll auch bei rauen Umgebungsbedingungen einen stets zuverlässigen Betrieb gewährleisten. Vibrations- und Stoßfestigkeit bis 10 g, kurze Sprungantwortzeit sowie eine hohe Genauigkeit mit ±0,08 Prozent der Messspanne und maximal ±0,08 K stellen eine Langzeitstabilität mit maximalem Drift von ±0,02 Prozent der Messspanne pro Jahr sicher.

Durch die Atex- und IECEx-Zulassungen eignet sich der Transmitter auch für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen. Hinzu kommen erweiterte Diagnoseinformationen gemäß Namur NE 107, darunter beispielsweise Gerätefehler, Sensorbruchüberwachung und Verdrahtungssituation. Des Weiteren entspricht der Optitemp TT 53 den Namur-Empfehlungen NE 21, 43 und 53.

Bildergalerie

  • Der Temperaturtransmitter Optitemp TT 53 C/R verfügt über eine NFC- und Bluetooth-Schnittstelle.

    Bild: Krohne

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel