Gareth Noyes, Chief Strategy Officer von Wind River, stellt auf der Embedded World 2019 Wind Rivers neue Virtualisierung-Plattform vor.

Bild: Veronika Muck, E&E; Video: Heiko Müller

Edge-Plattform Virtualisierung für autonome Systeme

01.03.2019

Mehr Intelligenz und Sicherheit für Embedded-Systeme sind zwei der großen aktuellen Trends. Gut umsetzen lassen sich beide mit Hilfe von Virtualisierung. Gareth Noyes, Chief Strategy Officer von Wind River, erklärt im Gespräch mit der E&E, wie dabei die neue Helix Virtualization Platform von Wind River hilft.

Wind River stellte auf der Embedded World 2019 eine Plattform für Edge-Geräte vor, die zur Modernisierung von Legacy-Systemen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Verteidigung und Industrie entwickelt wurden. Die Helix Virtualization Platform bringt die bewährte Technologie- und Sicherheitsexpertise des Unternehmens für die Konsolidierung von Workloads an die Edge. Mit ihr lässt sich die Entwicklung von automatisierten Geräten zu autonomen Systemen weiter beschleunigen. Wie Embedded-Systeme außerdem intelligenter und sicherer werden, zeigt Gareth Noyes, Chief Strategy Officer von Wind River, im Video-Interview mit der E&E.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel