Was ist bei Stromversorgung & Co. zurzeit „der letzte Schrei“?

Bild: iStock, GeorgePeters

Innovative Energiespender Trends bei Stromversorgungen und USV-Anlagen

01.04.2020

Netzteile und USV-Anlagen werden immer komplexer, gilt es doch, diese möglichst betriebssicher auszulegen. Der neue ASi-5-Standard garantiert einen sicheren und stabilen Betrieb, auch unter widrigen Bedingungen.

So groß wie die Breite der Anwendungen ist auch das Spektrum der benötigten Stromversorgungen oder USV-Anlagen. Die passende Lösung zu finden, ist nicht unbedingt einfach, denn die Auswahl wird nicht nur bestimmt von unterschiedlichen Leistungsanforderungen, sondern auch von differierenden Wünschen an die Bauform, notwendigen Zertifizierungen oder der Applikation verwendeten Bussysteme.

Der Markt bietet eine ganze Reihe an Stromversorgungslösungen, angefangen von Netzteilen, die bereits den neuen ASi-5-Standard unterstützen, über unterbrechungsfreie Stromversorgungen mit unterschiedlichen Energiespeichen und Pufferzeiten bis hin zu applikationsspezifischen Lösungen, zum Beispiel für die Medizintechnik.

Primärschaltregler für den neuen Standard ASi-5

Im Hinblick auf Industrie 4.0 war eine Weiterentwicklung des bewährten ASi-Standards notwendig. Mit dem neuen Standard ASi-5 sind jetzt die Weichen für die nächste Dimension der Digitalisierung gestellt. Natürlich sind dafür auch Stromversorgungen notwendig, die auf seine Anforderungen abgestimmt sind.

Pro Strang ist ein Netzteil mit 30,5 VDC Ausgangsspannung und Datenentkopplung gefordert, um Energie und modulierte Signale störungsfrei auf einer Leitung zu übertragen. Das Unternehmen Frei hat darauf frühzeitig reagiert und kann entsprechende Stromversorgungen anbieten.

Die neuen Primärschaltregler haben sowohl Filter für ASi-5 als auch für ASi-3, sind also abwärtskompatibel. Am Ausgang stellen sie je nach Ausführung 0 bis 8 A beziehungsweise 0 bis 4 A zur Verfügung. Falls gewünscht liefert Frei als ODM (Original Design Manufaturer) die Geräte auch mit dem Markennamen des Kunden.

Unterbrechungsfreie Stromversorgungen für jeden Einsatzbereich

Ein entscheidender Faktor für die Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit von Geräten ist heute die Qualität der Versorgungsspannung; viele Anwendungen sind daher auf unterbrechungsfreie Stromversorgungen angewiesen. Bei einem Ausfall der Versorgungsspannung können sie mit internem oder externem Energiepuffer ausgelegt werden und lassen sich auch als Kompakt-USV mit integriertem Netzteil und Ladefunktion (Batterielader oder Caplader) ausstatten.

Als Komplettanbieter bietet Frei das volle Programm: flexibel einsetzbare Standardkomponenten ebenso wie individuelle Lösungen, die in enger Zusammenarbeit mit dem Anwender entstehen. Ein gutes Beispiel ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung nach Maß für die Medizintechnik. Sie wurde für sogenannte Schwestern-Rufsysteme in Kranken- oder Pflegehäusern entwickelt und wird wahlweise als 6-A- oder 9-A-Ausführung ausgeliefert. Bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung stellt die USV die Funktion der Rufanlage sicher.

Der neue Standard ASi-5 im Detail

Das AS-Interface-System (ASi) hat sich als einfache und kostengünstige Verdrahtungstechnik für Sensoren und Aktoren in vielen Bereichen durchgesetzt, vor allem weil Stromversorgung und Datenkommunikation über ein einziges Flachkabel laufen. Bei einigen Anwendungen stößt der aktuelle Standard ASi-3 inzwischen jedoch an seine Grenzen. Neben den 4-Bit-Prozessdaten pro Slave bedeutet zum Beispiel auch die Zykluszeit von 10 ms bei Vollausbau mit 62 Teilnehmern oft eine Einschränkung, und pro angeschlossenem Modul steht für Diagnosemeldungen nur 1 Bit zur Verfügung.

Die Weiterentwicklung zu ASi-5 war daher nur konsequent: Es lassen sich mehr Daten übertragen, mehr Teilnehmer anschließen und die Datenbreite vervierfacht sich. Gleichzeitig sinkt die Zykluszeit von 5 auf 1,2 ms (bei 24 Teilnehmern), und die Netzwerklänge pro Strang verdoppelt sich auf 200 m.

Zudem bietet ASi-5 eine deutlich erweiterte Diagnose. Das heißt, es stehen azyklische Dienste zur Verfügung sowie ein zusätzlicher Diagnosekanal parallel zu den Prozessdaten. ASi-5 eignet sich damit beispielsweise für Predictive Maintenance und ist für die Zukunft bestens gerüstet.

Bildergalerie

  • Die Primärschaltregler beinhalten Filter für ASi-5 und ASi-3. Je nach Ausführung stellen sie bis zu 4 oder 8 A zur Verfügung.

    Bild: Frei

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel