Als Plug-&-Play-Lösung ermöglicht die Safety Fieldbox eine schnelle Montage sowie eine kostengünstige und fehlersichere Installation.

Bild: Schmersal

Viele Geräte anschließbar Sichere Feldbox verbessert Produktionsprozesse

29.04.2019

Schmersal demonstriert auf der all about automation 2019 in Essen, wie praxistaugliche Sicherheitslösungen zur Verbesserung von Produktionsprozessen beitragen können. Ein Highlight ist dabei die neue Safety Fieldbox SFB-PN-IRT-8M12-IOP. Als einfache Plug-&-Play-Lösung ermöglicht sie eine schnelle Montage bei geringem Verdrahtungsaufwand.

Das Alleinstellungsmerkmal der SFB-PN-IRT-8M12-IOP-Feldbox ist laut Hersteller, dass sich ein breites Spektrum unterschiedlichster Sicherheitsschaltgeräte anschließen lässt. Dadurch wird die Feldbox zu einer leicht handhabbaren und kostengünstigen Installationslösung, die gleichzeitig flexible und individuell konfigurierbare Sicherheitslösungen für komplexe Maschinen und Anlagen ermöglicht. Darüber hinaus wird durch die zusätzliche Übertragung aller Diagnosesignale der angeschlossenen Geräte eine hohe Prozesstransparenz erzielt.

Zahlreiche Geräte anschließbar

Durch die universelle Geräteschnittstelle mit achtpoligem M12-Stecker können verschiedene Sicherheitsschaltgeräte installiert werden:

  • bis zu acht Zuhaltungen verschiedener Bauart, wie elektromechanische, elektronische oder auch elektronische Varianten mit zweikanaliger Ansteuerung der Zuhaltefunktion; dabei wird für jede Zuhaltung nur ein Gerätesteckplatz belegt

  • bis zu acht berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen (BWS), wie Lichtvorhänge und Lichtgitter, anschließbar über Y-Adapter

  • bis zu vier BDF200-FB-Bedienfelder mit elektronischer Not-Halt-Funktion und drei betriebsmäßigen Befehls- und Meldegeräten

Durch einen zusätzlich integrierten Digitaleingang an jedem Gerätesteckplatz können die Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte ausgewertet werden. Auch Sicherheitsschaltgeräte anderer Hersteller sind, beispielsweise über Adapter, einfach anschließbar.

Sicherheitssignale parallel übertragen

Die Sicherheitssignale der angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte werden zur Auswertung über die sichere Profinet/Profisafe-Feldbusschnittstelle an eine Sicherheitssteuerung weitergeleitet. Profisafe ist die funktionale sichere Erweiterung der Standardkommunikation via Profinet.

Die Kommunikation auf Basis von Profisafe ist gegen Veränderungen, Übertragungsfehler, Änderungen in der Telegrammreihenfolge und so weiter gesichert. Die parallele Übertragung der Sicherheitssignale ermöglicht die freie Verknüpfung der Sicherheitsschaltgeräte in der F-Steuerung.

Schmersal auf der all about automation 2019

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel