Bild: Mark Mendoza, RS

Messtechnik & EMV RS Components nimmt Reihe von Flir-Wärmebildgeräten ins Sortiment auf

29.05.2018

Zu den neuen Handhelds von Flir gehören Wärmebildkameras, mit denen Elektriker und Techniker Hot Spots und andere thermische Probleme in Gebäuden schnell erkennen können.

RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents, ein globaler Multi-Channel Distributor, hat eine neuen Serie von Wärmebild- und Test- und Messprodukten von Flir ins Sortiment aufgenommen. Die Auswahl der Produkte ist vor allem auf Elektriker, Elektrotechniker und Techniker sowie an Instandhaltungsanwendungen ausgerichtet und umfasst eine Wärmebildkamera sowie eine große Auswahl an neuen Multifunktionshandgeräten.

Gebäudemängel rechtzeitig erkennen

Die Integration der Multi Spectral Dynamic Imaging (MSX) Technologie von FLIR macht die FLIR E53 zum Einstieg in die Welt der professionellen FLIR Handheld-Kameras. Auf diese Weise werden professionelle Wärmebildkameras für die breite Masse von Wartungsingenieuren und -technikern verfügbar. Dies hilft ihnen Hotspots und andere Probleme in Gebäuden zu identifizieren, bevor sie möglicherweise teure Reparaturen nötig machen. In einem Gerät vereint die Kamera, Wärmebildfunktionen für die Analyse elektrischer und mechanischer Systeme sowie für Anwendungen im Bauwesen. So ist die einfach zu bedienende E53 beispielsweise ideal, um die Wärmeentwicklung in elektrischen/mechanischen Anwendungen zu erkennen. Gleichzeitig liefert sie die erforderliche Auflösung, um Temperaturänderungen zu erkennen, die auf ein Gebäudedefizit wie unzureichende Isolierung oder Eindringen von Feuchtigkeit hinweisen.

Die Kamera ist robust und wasserfest konstruiert und wurde auf eine Fallhöhe von 2 m getestet. Weitere wichtige Funktionen der E53 sind: Wi-Fi-Konnektivität, eine 5-Megapixel-Kamera, ein 4-Zoll-Touchscreen mit einem Betrachtungswinkel von 160 Grad und ein Auflösungsdetektor mit 240x180 Auflösung, der mehr als 43.000 Temperaturmessstellen und einen Temperaturbereich bis + 650 ° C bietet. Zusätzlich bietet die Benutzeroberfläche des Geräts intuitive Bedienung und nützliche Funktionen wie „One-Touch-Level/Bereich“, mit denen Nutzer den Kontrast für den Fokusbereich durch Berühren des Bildschirms verbessern können.

Ebenfalls neu aufgenommen hat RS von Flir drei Handheld-Geräte, die mit der IGM-Technologie (Infrared Guided Measurement) ausgestattet sind. Das DM285 ist ein All-in-One-Industrie-True-RMS-Digitalmultimeter und Wärmebildgerät, mit dem Benutzer Hotspots oder Temperaturanomalien aufdecken können. Das Gerät verfügt über eine eingebaute 160 x 120 Wärmebildkamera und eignet sich für den Tisch-Einsatz und zur Überprüfung einer Reihe elektrischer, mechanischer sowie Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnischen Anwendungen und -Systemen.

Überlastete Schaltkreise lokalisieren

Der zweite weitere Neuzugang ist das CM275. Hierbei handelt es sich um ein Zangenmessgerät, das Wärmebildtechnik mit elektrischer Messung kombiniert. So bietet es eine schnelle und zuverlässige Möglichkeit, um Hotspots und überlastete Schaltkreise aus sicherer Entfernung zu erkennen. Das dritte Gerät im Bunde ist das DM166, ein äußerst preisgünstiges Multimeter mit eingebauter 80 x 60-Wärmebildkamera, welches sich zur Lokalisierung von Temperaturanomalien eignet. Ergänzend kommt ein Multimeter mit vielen Funktionen zur Fehlersuche und Diagnose von Hoch- und Niederspannungsspannungen Anwendungen hinzu.

Die letzte Gruppe der bei RS neu eingeführten Produkte von Flir ist eine Reihe neuer Multimeter. Die True-RMS-Digitalmultimeter DM62 und DM66 zielen auf Elektro- und Außendiensttechniker und -techniker ab. Sie ermöglichen die Messung von Spannung, Strom, Frequenz, Kapazität und Temperatur sowie die Impedanz des DM66.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel