Alfa Laval Holding GmbH

Das funktionale Design der neuen ThinkTop-Generation soll Platzersparnisse von bis zu 30 Prozent erzielen.

Bild: Alfa Laval

Neue Steuereinheiten für Hygieneventile Reinigungsmittel und Platz sparen

21.08.2019

Alfa Laval hat eine neue Generation seiner ThinkTop-Steuereinheiten für Hygieneventile in der Milch-, Lebensmittel-, Getränke-, Brau- und Pharmaindustrie entwickelt. Die Modelle verfügen unter anderem über eine verbesserte 360-Grad-LED-Statusanzeige sowie eine neu positionierte Gore-Belüftungsmembran.

[]

Die Ventilsteuereinheiten ThinkTop V50 und V70 weisen eine kompakte Bauform auf. Sie sollen wie ihre Vorgänger den Wasser- und Reinigungsmittelverbrauch durch eine optimierte Ventilsitzreinigung senken.

Neu bei V50 und V70 ist unter anderem die Auto-Set-up-Funktion. Sie ermöglicht eine besonders einfache Installation und Inbetriebnahme, laut Hersteller bis zu 90 Prozent schneller als bei der vorherigen Generation. Die integrierte Live-Set-up-Funktion sorgt dabei in Verbindung mit der automatischen Ventilerkennung für eine entsprechende Abstimmung bei allen Konfigurationen.

360-Grad-Statusanzeige und platzsparendes Design

Die neuen ThinkTop-Modelle passen auf alle Alfa-Laval-Ventile und erlauben somit das Nachrüsten bestehender Anlagen. Sie verfügen über eine Rund-um-die-Uhr-Selbstdiagnostik, die bei Bedarf korrigierend eingreift. Mit der verbesserten 360-Grad-LED-Statusanzeige können Anwender jederzeit und aus jeder Blickrichtung den Ventilstatus einsehen.

Durch Neupositionierung der Gore-Belüftungsmembran soll die zweite ThinkTop-Generation noch langlebiger und zuverlässiger als die erste sein. Der Ausgleich des Gehäusedrucks erfolgt direkt im Gerät. Gleichzeitig wird ein Wassereintritt verhindert.

Das Design bleibt dabei streng funktional. Der Verzicht auf Deckelschrauben sowie die schlanke Bauform sorgen für eine Platzersparnis von gut 30 Prozent bei gleichbleibender Höhe gegenüber den Vorgängermodellen. Im Inneren übernimmt eine Steuerungsplatine alle Ventilfunktionen und die Kommunikation. Ein Adapter ist nicht erforderlich.

Kosten für Reinigungsmittel sparen

Mittels der Burst-Technologie wird die Cleaning-in-Place-Flüssigkeit (CIP) während des Öffnungsmoments vom Sitzhub aufgebracht. Diese Ventilanschaltungen sollen den Wasserverbrauch während der CIP-Phase deutlich reduzieren, sie senken gleichzeitig die Kosten für Reinigungsmittel – laut Alfa Laval um bis zu 90 Prozent.

Die neuen Ventilsteuereinheiten erfüllen alle Anforderungen hygienischer Prozesse. Die Auswahl erfolgt entsprechend der Anzahl der benötigten Magnetventile. Die ThinkTop-V50-Serie passt auf die DV-ST-, Klappen- sowie Einzelsitz- und Doppeldichtventile von Alfa Laval. Die V70-Serie entspricht zusätzlich den Anforderungen der Alfa-Laval-Doppelsitz- sowie weiterer Spezialventile. Beide Serien unterstützen die Schutzarten IP66, IP67 und IP69K.

„ThinkTop ist unsere meistverkaufte Ventilerfassungs- und Steuereinheit für Hygieneventile“, berichtet René Stietz, Product Portfolio Manager Valves & Automation, Hygienic Fluid Handling, bei Alfa Laval. „Für die Entwicklung der zweiten Generation haben wir nochmals genau zugehört, was unsere Kunden erwarten.“ Für Hilfe oder Supportmaterialien können diese außerdem die QR-Codes auf dem Gehäuse nutzen.

Bildergalerie

  • Die Ventilsteuereinheiten ThinkTop V70 (links) und V50.

    Bild: Alfa Laval

  • Die neuen ThinkTop-Steuereinheiten passen auf alle Alfa-Laval-Ventile und eignen sich daher zur Nachrüstung bestehender Anlagen.

    Bild: Alfa Laval

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel