Die Steckverbinder-Modelle sind beständig gegenüber UV-Licht und korrosivem Salznebel.

Bild: iStock, sandsun

Baureihe erweitert Rundsteckverbinder trotzen rauen Bedingungen

15.09.2020

Um Kabel zuverlässig vor äußeren Einflüssen zu schützen, hat Binder seine Steckverbinderfamilie der Harsh Environment Connector (HEC)-Baureihe 696 um einige wichtige Modelle erweitert. Das bisherige Produktprogramm wird um Flansch- und Kabelvarianten mit verbauter Schutzschlauchadaption ergänzt.

Dank der integrierten Dichtfunktion der Schutzschlauchverschraubung lassen sich in einem passenden Wellrohr verlegte Kabel und Einzellitzen zuverlässig mit der Schutzart IP67 vor äußeren Einflüssen schützen. Die Steckverbindung erreicht im verriegelten Zustand steck- und anschlussseitig, HEC-typisch, die Schutzart IP69K.

Für mobile Fabriktechnik & Co.

Die denkbaren Anwendungen umfassen alle Arten von elektronischen Anlagen im Außenbereich, mobile Fabriktechnik und Bereiche wie die Land- und Bauwirtschaft, wo der Einsatz von Hochdruckreinigern gängige Praxis ist. Weitere Einsatzgebiete sind Verkehrsleitsysteme, verfahrenstechnische Anlagen, Wasseraufbereitungsanlagen und Recyclingtechnik.

Die Stromsteckverbinder aus der Baureihe 696 mit Bajonett-Schnellverriegelung sind je nach Ausführung für eine Bemessungsspannung von bis zu 600 V und einem Betriebsstrom von 32 A zugelassen. Um einen sicheren und vibrationsfesten Anschluss zu gewährleisten, werden Crimpkontakte verwendet. Erhältlich sind die Produkte als Kabel- und Flanschvariante mit 5 (4+PE), 8 (4+3+PE) oder 12 Power- beziehungsweise Signal-Crimpkontakten.

Breiter Anschlussquerschnitt

Für hohe Flexibilität in der Anwendung sorgen – neben dem breiten Anschlussquerschnitt von 0,14 mm2 bis 6 mm2 – die intelligenten Zubehörartikel. Hier werden Einzeladerdichtungssätze und Schutzkappen durch die neue Schutzschlauchverschraubung, die auch zum Nachrüsten erhältlich ist, ergänzt.

Binder hat diese HEC-Steckverbinder aus Materialien und Werkstoffen entwickelt, die beständig gegenüber UV-Licht und korrosivem Salznebel sind – und bei Temperaturen von -40 °C bis +100 °C über 1.000 Steckzyklen ermöglichen. Zudem haben die Steckverbinder der HEC-Baureihe 696 sowohl eine VDE- als auch eine UL-Zulassung.

Bildergalerie

  • Die robusten Harsh Environment Connector (HEC)-Baureihe 696 sind für den Einsatz in rauen Bedingungen ausgelegt.

    Bild: Binder

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel