SE Spezial-Electronic GmbH

Die neuen Oszillatoren adressieren unterschiedliche Märkte, darunter die Automobil- und Telekommunikationsbranche.

Bild: SE Spezial-Electronic

Anspruchsvolle Anwendungen Quarzoszillatoren für Automotive und Telekommunikation

04.07.2019

In den besonders kompakten Baugrößen 2016 und 2520 verfügbar sind die vier neuen, nun bei SE Spezial-Electronic erhältlichen Quarzoszillator-Familien DSO211SX, DSO221SX, DSO211SXF und DSO221SXF von KDS.

Sponsored Content

Mit den firmeneigenen Quarzdesigns und integrierten Funktionen zur Frequenzanpassung erzielen die neuen Oszillatoren über einen weiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis 125 °C eine Frequenzstabilität von bis zu ±50 ppm. Der Ausgangsfrequenzbereich reicht dabei von 1,0 bis 125 MHz, die Versorgungsspannung kann zwischen 1,6 bis 3,6 V variieren. Weitere Modelle in neuen Bauformen und mit einer Stabilität von ±25 ppm sind für Oktober diesen Jahres geplant.

Verzicht auf Blei schont Umwelt

Darüber hinaus wird bei den RoHS-konformen DSO211SX-, DSO221SX-, DSO211SXF- und DSO221SXF-Quarzoszillatoren vollständig auf Blei verzichtet, was zu einer besseren Umweltverträglichkeit führt. Weiterhin verfügen die Oszillatoren über sichtbare Lötstellen, die eine automatisierte optische Inspektion ermöglichen, wenn der Baustein auf vom Kunden selbst entwickelte Leiterplatten gelötet wird.

Verschiedene Märkte adressiert

Die SX-Serie adressiert vor allem den Markt für Fahrzeugausrüstungen. Sie entspricht sowohl den Autonomous-Driving-Level-II-Vorgaben als auch dem Zuverlässigkeitsstandard AEC-Q100/AEC-Q200 für Fahrzeugkomponenten. Die SXF-Serie deckt unterschiedliche Anwendungsfelder ab, etwa in den Bereichen Konsumgüter, Telekommunikation und Industrie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel