Der Anbieter von HF- und Mikrowellenkomponenten Emco übernimmt die Handlungsvertretung von Axtal in der DACH-Region.

Bild: Emco

Temperaturstabilisierte Oszillatoren Emco übernimmt Handelsvertretung von Axtal

21.03.2019

Seit seiner Gründung vor über 15 Jahren hat sich Advanced XTAL Products (Axtal) zu einem großen deutschen Hersteller von Quarzoszillatoren und anderen Frequenzkontrollprodukten (FCP) entwickelt. Emco Elektronik hat nun die Handelsvertretung des Unternehmens für die DACH-Region übernommen.

Kern von Axtals Angebot sind temperaturstabilisierte Quarzoszillatoren (OCXO), die sich durch eine Frequenzstabilität im ppb-Bereich (10-9), geringes Phasenrauschen (bis -185 dBc/Hz), Jitter im Femtosekundenbereich und Kurzzeitstabilitäten von besser 10-12 auszeichnen.

Einsatz in Satelliten

Diese OCXO stellen auch die interne Referenz für Axtals Oszillatormodule mit Ausgängen bis 8 GHz dar, die durch Frequenzmultiplikation und/oder PLL erzeugt werden. Strahlungsfeste Oszillatoren von Axtal fliegen unter anderem auf den geostationären Wettersatelliten FengYun 2G, auf dem Relaissatelliten Queqiao auf der Rückseite des Mondes und in Kürze bei der ExoMars-Mission LaRa der ESA.

Die Produktreihe von PLL-Oszillatoren umfasst Clean-up-Module, die aus einer externen Referenz von beispielsweise 10 oder 100 MHz ein rauscharmes Signal der gleichen oder einer anderen Frequenz erzeugen, zum Beispiel 100 MHz oder 1 GHz. Kundenspezifische Lösungen, speziell in den Bereichen Aerospace, Militär und Messtechnik, will Emco ab dem 1. April 2019 auch mit den Komponenten von Axtal realisieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel