Das Projekt „IoT-Business Model Evolution“ soll kleinen und mittleren Unternehmen der Spritzgussindustrie dabei helfen, IoT-Plattformen für ihre Geschäftsmodelle zu erschließen.

Bild: Pixabay, geralt

Digitale Geschäftsmodelle umsetzen Potenziale von IoT-Plattformen für die Spritzgussindustrie

25.03.2020

Am 1. Februar 2020 startete das Forschungsprojekt „IoT-Business Model Evolution“. Dessen Ziel ist es, Unternehmen der Spritzgussindustrie zur technologischen Nutzung sowie zur Entwicklung von IoT-Plattformen zu befähigen. Hierfür werden Potenziale für die Projektteilnehmer identifiziert und notwendige Schritte erarbeitet, um IoT-basierte Geschäftsmodelle umzusetzen.

Das über zwei Jahre laufende Projekt „IoT-Business Model Evolution“ soll IoT-Plattformen für Unternehmen der Spritzgussindustrie nutzbar machen. Diese soll in der Folge zu einer Effektivitätssteigerung und einem langfristigen Wettbewerbsvorteil gelangen. Das Projekt wird vom International Performance Research Institute (IPRI) und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Potsdam (LSWI) durchgeführt.

Herausforderungen bei der Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle

Die Nachfrage nach Digitalisierungsstrategien von produzierenden Unternehmen steigt beständig an. Insbesondere Plattformen zeigen in Verbindung mit dem Internet of Things neuartige Potenziale auf. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Maschinen- und Anlagenbau der Spritzgussindustrie stehen aufgrund Ihrer begrenzten Kapazitäten jedoch vor der Herausforderung der innovativen und kundenzentrierten Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle.

Mit IoT-Plattformen existieren Lösungen, die als Werkzeug zur Potenzialhebung bereits verfügbar sind. Dabei besteht die besondere Herausforderung darin, geeignete IoT-Plattformen zu bewerten und auszuwählen, sowie in der Entwicklung, Anpassung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle.

Ein Vorgehen zur effizienten Weiterentwicklung und Umsetzung bestehender Geschäftsmodelle ist einer der wesentlichen Faktoren für den zukünftigen Unternehmenserfolg und deshalb zwingend erforderlich. Hierfür verlangt der heterogene Digitalisierungsgrad der Unternehmen nach spezifischen Lösungen.

Ziele des Forschungsprojekts

„IoT-Business Model Evolution“ soll KMU der Spritzgussindustrie die technologische Nutzung von IoT-Plattformen sowie die Entwicklung von IoT-Plattform-basierten Geschäftsmodellen ermöglichen. Hierzu werden unter anderem folgende Ergebnisse erarbeitet:

  • Identifikation von Hürden und Anreizen von KMU hinsichtlich Geschäftsmodellen auf Basis von IoT-Plattformen

  • Beurteilung des Digitalisierungsgrades und der Fähigkeit der IoT-Plattform-Nutzung mit Handlungsempfehlungen entlang des Digitalisierungspfades

  • Implementierungsleitfaden zur Bewertung unterschiedlicher Geschäftsmodell-Alternativen mit notwendigen Schritten zur Umsetzung von IoT-Plattform-basierten Geschäftsmodellen

Möglichkeiten zur Teilnahme

Das Projekt richtet sich speziell an KMU der Spritzgussindustrie. Diese können über den Projektausschuss und durch Fallstudien in das Projekt eingebunden werden und so direkt von den Forschungsergebnissen profitieren.

Interessierte Unternehmen können sich beim IPRI (Herr Philip Autenrieth, pautenrieth@ipri-institute.com) oder bei der Universität Potsdam (Herr Sander Lass: sander.lass@wi.uni-potsdam.de) melden. Aktuelle Informationen zu dem Projekt werden fortlaufend auf der Homepage veröffentlicht.

Verwandte Artikel