Escha hat sein M12x1-Power-Produktportfolio um PNO-konforme Varianten mit grauem Kontaktträger und grauer Leitung ergänzt.

Bild: Escha

Mehr Variantenvielfalt PNO-konformer M12-Steckverbinder

17.04.2020

M12-Steckerverbinder haben sich zum Standard in der Automatisierungstechnik gemausert. In der Variante M12x1 dient der Steckverbinder zusätzlich für die Energieversorgung im Feld. Der Anschlusstechnikspezialist Escha bietet jetzt auch eine PNO-konforme M12x1-Power-Variante an.

In der Automatisierungsindustrie geht der Trend immer mehr in Richtung einer zuverlässigen Leistungsübertragung über kompakte Schnittstellen. Insbesondere das weitverbreitete M12x1-Interface steht im Mittelpunkt der aktuellen Entwicklungen. Escha hat sich dazu entschieden, sein umfangreiches M12x1-Power-Produktportfolio weiter auszubauen und um PNO-konforme Varianten mit grauem Kontaktträger und grauer Leitung zu ergänzen. Die fünfpoligen Anschlusstechnikkomponenten mit L-Codierung gibt es deshalb als Anschluss- und Verbindungsleitung sowie als Flansch in unterschiedlichen Ausführungen.

In Ergänzung zu den M12x1-Power-Steckverbindern und -Flanschen bietet Escha auch passende fünfpolige M12x1-Power-Verteiler in den Bauformen H, h und T. Mit diesen Verteilern lässt sich mühelos eine dezentrale Powerverdrahtung realisieren, die der Busverdrahtung folgt. Neben den fünfpoligen L-codierten Varianten hat Escha bereits seit längerer Zeit M12x1-Power-Anschlusstechnik mit vierpoliger L-Codierung sowie mit S-, T- und K-Codierung im Angebot.

Alle M12x1-Power-Komponenten sind im verschraubten Zustand staub- und wasserdicht gemäß den Schutzklassen IP65, IP67 und IP68. Ihr Design ist so ausgelegt, dass sie die Anforderungen nach UL2237 erfüllen. Durch einen Anschlussquerschnitt bis 2,5mm² ermöglichen sie eine große Ausdehnung der Powerverteilung. Ein großer Vorteil – insbesondere bei Gleichspannungsverteilung – ist der geringere Spannungsabfall im Gegensatz zu kleineren Querschnitten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel