Fertige Add-ons machen die Umsetzung der Kommunikationsstandards OPC UA und MQTT in der Entwicklungsumgebung beim Engineering leicht möglich.

Bild: iStock, bizoo_n

Komfortable Entwicklungsumgebung Plug & Play für OPC UA und MQTT

11.03.2020

Schnelle und einfache Kommunikation zwischen Maschinen und hoch in die Cloud: Genau hierfür eignen sich die Kommunikationsstandards OPC UA und MQTT. Damit auch die Umsetzung in der Entwicklungsumgebung beim Engineering problemlos klappt, gibt es jetzt fertige Add-ons.

Mit der Engineering Plattform Lasal von Sigmatek steht ein durchgängiges und benutzerfreundliches Tool-Set für alle Phasen der Maschinen-Entwicklung zur Verfügung. Die Entwicklungsumgebung kombiniert objektorientierte Programmierung (IEC 61131-3 Standard) mit grafischer Darstellung und setzt auf umfangreiche Libraries für die schnelle Erstellung von Anwendungssoftware. Neue Add-ons erlauben jetzt für die Umsetzung des MQTT- beziehungsweise OPC-UA-Kommunikationsstandards umfassende Möglichkeiten. Die Datenübertragung kann verschlüsselt über SSL erfolgen.

Add-On OPC-UA-Enhanced

Dieses Add-On ermöglicht die Einbindung eines Sigmatek-
Systems in eine OPC-UA-Kommunikation. Es bietet Standard OPC-UA-Server- und Clientfunktionalitäten zum Aufbau eines Netzwerkes. Enthaltene Features sind das Lesen und Schreiben von Werten, File-Transfer, Übertragung von Alarmen, Rezeptübertragung und -aktivierung, OPC-UA-Userverwaltung und vieles mehr. Zudem liefert das Add-On eine Visualisierungsoberfläche in verschiedenen Auflösungen, die erweiterte Möglichkeiten zur Diagnose und Konfiguration bietet.

Die MQTT- und OPC-UA-Packages liefern spezielle Funktionalitäten, Beispielprojekte und ausführliche Dokumentationen.

Package MQTT

Das MQTT-Protokoll arbeitet auf Publish & Subscribe-Basis und ist für die Kommunikation zwischen Maschinen oder Maschine mit Cloud Services geeignet. Im Package „MQTT“ stehen Klassen und Objekte zum Aufbau einer Kommunikation über das MQTT-Protokoll (Message Queue Telemetry Transfer) zur Verfügung. Es können mehrere Einstellungen getroffen werden wie zum Beispiel QoS und retained messages. Zudem kann „Will“ gesetzt werden und ein Session Management ist möglich.

Packages OPC UA

Das Package „OPC UA“ stellt neben Standard OPC-UA-Server- und Clientfunktionalitäten eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung: Lesen und Schreiben von Werten, File-Transfer, Aufruf von Methoden, Anlegen von Subscriptions etc. Dieses Package dient als Grundlage für die Implementierung vieler Protokollnormen wie Euromap 77, Euromap 82, VDMA Companion Specification for Robotics und ähnliche.

Für die Realisierung eines Euromap-77-Servers auf einem Sigmatek-System ist das Package „OPC UA-EM77“ konzipiert. Es enthält alle Komponenten des Basis-OPC-UA-Packages und ermöglicht die Anbindung von Kunststoff- und Gummimaschinen an MES- und ERP-Systeme. Die Übertragung von Produktions- und Rezeptdaten sowie Alarmen ist möglich.

Der Euromap-82.1-Standard beschreibt eine einheitliche Schnittstelle zwischen Spritzguss- beziehungsweise Gummimaschinen und Temperiergeräten. Mit dem Package „OPC UA-EM 82.1“ lässt sich eine Anbindung an Temperiergeräte schnell realisieren. Das Sigmatek-System agiert hierbei als OPC-UA-Client. Es können Statusinformationen ausgelesen, Sollwerte vorgegeben und Alarme übertragen werden. Die Kombination des entsprechenden OPC-UA-Packages mit dem Add-On ist eine sehr komfortable und umfangreiche Lösung zur Umsetzung des Kommunikationsstandards.

Bildergalerie

  • In Lasal stehen für die Umsetzung des MQTT- bzw. OPC-UA-Kommunikations­standards umfassende Möglichkeiten zur Verfügung. Die Datenübertragung kann verschlüsselt über SSL erfolgen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel