ifm electronic GmbH

Mit der Software lassen sich sämtliche Geräte in einem IO-Link-Netzwerk parametrieren und verwalten.

Bild: Ifm

Erstes Modul erhältilich Parametriersoftware für IO-Link-Sensoren

17.09.2020

Sensoren können große Datenmengen erzeugen und diese über digitale Schnittstellen zur Verfügung stellen. Es werden aber auch Systeme benötigt, die Daten in Informationen umwandeln können. Mit Moneo bringt Ifm eine modulare Digitalisierungsplattform auf den Markt, die offene und skalierbare Lösungen für diese Aufgaben ermöglicht. Jetzt ist das erste Modul erhältlich.

Sponsored Content

Das erste Modul aus dem Moneo-Portfolio ist Configure SA. Damit steht dem Anwender eine umfassende Parametriersoftware für IO-Link-Sensoren zur Verfügung. Das Kürzel SA steht für „Stand Alone“, denn das Modul kann einfach auf einem üblichen PC installiert werden und ist anschließend sofort einsatzbereit. Die Anbindung an das IO-Link-Netzwerk kann entweder direkt über die Ethernet-Schnittstelle eines IO-Link-Masters erfolgen oder über eine IoT-Schnittstelle in einem entsprechenden Netzwerk.

Das integrierte, herstellerübergreifende IODD-Management ermöglicht es in Verbindung mit der IODD-Datenbank, die Sensoren verschiedener Hersteller in ein IO-Link-Netzwerk einzubinden und zu parametrieren. Dazu scannt die Software ein angeschlossenes IO-Link-Netzwerk und liefert eine komplette hierarchische Darstellung mit sämtlichen Geräten.

Auch Mastermodule konfigurieren

Neben den IO-Link-Sensoren lassen sich mit Moneo Configure SA auch IO-Link-Mastermodule von Ifm parametrieren. Bei der Einrichtung und Fehleranalyse ist eine Funktion im Cockpit besonders hilfreich, mit der sich bis zu zwei Prozessdaten pro IO-Link-Sensor übersichtlich darstellen lassen. Der Anwender kann dabei sofort erkennen, wie sich die Änderung der Parametrierung auf die Daten auswirkt.

Sämtliche Parameterdatensätze können in Configure SA übersichtlich verwaltet werden. Sollte ein Sensor getauscht werden müssen, lässt sich die Parametrierung mit wenigen Klicks einfach wieder auf den neuen Sensor übertragen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel