Siemens hat in Karlsruhe ein neues Trainingcenter für die Prozessindustrie eingerichtet.

Bild: Siemens

Siemens baut Standort Karlsruhe aus Neues Trainingcenter für Prozessindustrie

09.06.2017

Nach der Eröffnung der Process Automation World im November 2016 hat Siemens in Karlsruhe nun ein neues Trainingcenter für Prozessinstrumentierung und Prozessanalytik errichtet. Damit baut das Unternehmen seinen Standort Karlsruhe als Zentrum der Prozessindustrie und der Prozessautomatisierung weiter aus.

Das Trainingcenter erstreckt sich über vier Trainingsräume und bietet Kunden, Partnern und Mitarbeitern die Möglichkeit, mit modernem Equipment das weite Spektrum der Prozessanalytik und der Prozessinstrumentierung zu trainieren. Mit digitalen Medien wie beispielsweise iPads findet hier die Ausbildung der Zukunft von Servicetechnikern, Inbetriebsetzern, Vertriebsmitarbeitern sowie Partnern und Kunden statt. Die Teilnehmer erlernen die Bedienung der Geräte über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage: von Installation bis hin zur Wartung. Sie werden geschult, wie man diese parametriert, schnell und einfach zu integriert und in Betrieb nimmt.

Entscheidende Vorteile ergeben sich durch die unmittelbare räumliche Nähe des Trainingcenters zur Process Automation World: Besucher und Kunden können an konkreten Applikationen lernen, welche Rolle die von Feldgerätendie gemessenen Prozesswerte über den gesamten Lebenszyklus ihrer Anlage spielen. So bilden sie die Grundlage für die Weiterleitung, Verarbeitung und Speicherung der Daten und die Auswertung in übergeordneten Systemen wie Simatic PCS7, XHQ, Comos, Comos MRO bis hin zur Einbindung in Cloud-Plattformen.

Alle Kurse sind übrigens über die Sitrain-Website buchbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel