Das thermische Überdruckventil mit Doppelklemmring-Anschlüssen ist für leckagefreie Leistung in industriellen Gasanwendungen ausgelegt.

Bild: Parker

Leckageschutz in Gasanwendungen Neue Überdruckventile mit A-LOK-Anschlüssen

23.01.2023

Parker Hannifin hat eine erweiterte Produktreihe von Tieftemperatur-Thermo-Überdruckventilen aus Edelstahl auf den Markt gebracht. Sie kommt mit der Option für integrierte A-LOK-Anschlüsse mit zwei Klemmringen. Einsatz findet sie in industriellen Gasanwendungen.

Das jetzt in Edelstahl mit 12-mm-A-LOK-Anschlüssen erhältliche thermische Bestobell-Überdruckventil (TRV) ist ein kompaktes Überdruckventil für die Tieftemperaturtechnik, das dazu dient, Schäden an Rohrleitungen und Geräten zu verhindern, die durch die Ausdehnung verflüssigter Gase verursacht werden. Hierzu baut es den durch einen Temperaturanstieg verursachten Überdruck in einem Rohrleitungssystem ab.

Entwickelt wurde das Ventil speziell für die Anwendung als Flüssigkeitsschleuse. Hier kann die Wiedererwärmung und das daraus resultierende Sieden zu einem gefährlichen Druckanstieg führen. Das Bestobell-Ventil verwendet deshalb Materialien, die dieses Risiko reduzieren. Es sitzt darüber hinaus auch bei längerer Nichtbenutzung nicht in seinem Sitz fest, sondern richtet sich nach dem Ablassen der Flüssigkeit wieder ordnungsgemäß aus. Dadurch wird eine Verschwendung teurer Tieftemperaturgase verhindert.

Leckagefrei durch spezielle Verschraubung

Für die leckagefreie Leistung des thermischen Ventils soll vor allem die A-LOK-Verbindungstechnologie sorgen. A-LOK-Verschraubungen verwenden ein System mit zwei Klemmen, das eine einfache Montage und Demontage ohne Spezialwerkzeug erlaubt. Die Bauform gewährleistet, dass alle Bewegungen der Neu- und Wiederherstellungsbewegung axial auf die Rohrleitung übertragen werden, ohne dass diese radial belastet wird. Darüber hinaus profitieren die Verschraubungen von Parkers Suparcase-Technologie, einem proprietären chemischen Härtungsprozess für die Behandlung von Klemmringen aus Edelstahl ASTM 316, der ihnen eine Reihe von physikalischen Eigenschaften für mehr Korrosionsbeständigkeit verleiht.

„Aufgrund der Kundennachfrage hat Parker ein thermisches Überdruckventil aus Edelstahl mit A-LOK-Anschlüssen entwickelt, das Kegelgewinde, PTFE-Band und Gewindedichtmittel überflüssig macht“, sagt Olga Krasilnikova, Produktmanagerin der Instrumentation Products Division Europe bei Parker. Die Montage spare zudem Zeit und letztendlich Kosten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel