Torsten Wenzel ist seit Februar 2016 als Vorstandsmitglied für Proxia Software tätig. Als studierter Betriebswirt mit einer technischen Ausbildung kennt er die Marktanforderungen an moderne MES-Systeme, welche durch Proxia entwickelt und vertrieben werden.

Bild: Proxia

Kommentar Mit MES den Überblick behalten

14.10.2019

Die Vielzahl von Themen der Digitalisierung macht es für einzelne Unternehmen schwierig, den Überblick zu behalten und sich auf den wirklichen Bedarf zu fokussieren. Auch Dienstleister müssen unter allen Trends jene identifizieren, welche Kunden und dem Unternehmen selbst einen echten Mehrwert bringen.

Torsten Wenzel war mit diesem Beitrag im P&A-Kompendium 2019 als einer von 100 Machern der Prozessindustrie vertreten. Alle Beiträge des P&A-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Innovationen in kurzer Zeit zur Marktreife zu bringen und unseren Kunden zur Verfügung zu stellen, ist sicher einer der Haupttreiber für unser gesamtes Unternehmen. Neben zielgerichteten Anforderungen unserer Partner sind die aus dem Innern entstehenden Ideen ein wichtiges Potenzial für die ständige Erweiterung und Verbesserung unserer Software. Wir forschen hier gemeinsam mit Partnern an innovativen Lösungen und treiben diese kontinuierlich voran.

Neben dem weiteren Ausbau unserer Kernfunktionalitäten gemeinsam mit Anwendern und Kunden ist ein weiterer Schwerpunkt die Entwicklung neuer Module und die Integration moderner Technologie in unsere Lösung. An dieser Stelle wirken wir auch in Forschungsprojekten mit, um einerseits aktuelle Trends zielgerichtet aufgreifen zu können, andererseits aber auch, um unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich neben den täglichen Herausforderungen kreativen Ansätzen stellen zu können.

Sparringspartner für bessere Prozesse

Gerade diese Abwechslung zwischen Routine und innovativem Prozess macht für viele Kollegen den Reiz aus, sich der Weiterentwicklung unserer Produkte zu stellen. Eine Schlüsselrolle kommt hier sicher unserer eigenen Entwicklungsabteilung im bayerischen Ebersberg bei München zu, welche die ständig steigende Komplexität der Lösung meistert.

Gerade diese Innovationskraft begeistert unsere Kunden in den gemeinsamen Projekten, da Proxia hier immer als der Partner auf Augenhöhe wahrgenommen wird, welcher nicht nur Lieferant einer Software, sondern auch Sparringspartner für die Verbesserung von Prozessen ist. Aus dieser Unternehmensphilosophie heraus schaffen wir gemeinsame Werte auf der einen Seite für unsere Partner und Kunden, indem wir mit immer besseren und moderneren Lösungen Manufacturing-Execution-Systeme (MES) noch weiter vorantreiben.

Problemstellungen neu denken

Aber es ist natürlich auch für uns wichtig, über diese Einflüsse im Wettbewerb zum Markt weiterhin als mittelständisches Unternehmen zu bestehen und unsere Marktposition deutlich ausbauen zu können. Erfolg misst sich aus unserer Sicht natürlich an der Stelle in Zahlen, aber in erster Linie an der Bewertung durch unsere Kunden, welche die Lösung jeden Tag auf das Neue testen und vorantreiben.

Innovation und Mut zum Neudenken von Problemstellungen ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiger Antrieb innerhalb der Branche, welcher für die Anwender Codezeilen in Mehrwerte wandelt und damit unsere Partner im internationalen Wettbewerb stärkt. Es macht uns stolz, dass unsere Lösung auf der ganzen Welt im Einsatz ist und Firmen darin unterstützt, ihrerseits Bestleistungen zu erbringen. Daran haben wir als Unternehmen die letzten fast 30 Jahre gearbeitet und werden dies auch in Zukunft so weiterverfolgen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel