Durch den Einsatz des Adapter-Systems wird die teilbare Kabeleinführung zum Hybridsystem.

Bild: Icotek

Modular aufgebautes Tüllensystem Mit Adaptertüllen zum Hybridsystem

08.10.2019

Icotech stellt Imas-Connect vor: Das neue Adapter-System ist ein durchgängig modular aufgebautes Tüllensystem zur Aufnahme von metrischen Steckverbindern, Keystone-Modulen, Schlauchverschraubungen, Druckausgleichselementen und mehr.

Durch den Einsatz des modularen Adapter-Systems wird die Kabeleinführung zum Hybridsystem. Konfektionierte sowie nicht konfektionierte Leitungen, beziehungsweise Schläuche, können eingeführt werden und zeitgleich dient das System als Schnittstelle für Steckverbinder. Eine zusätzliche Lochung ist nicht erforderlich.

Die aus Elastomer gefertigten Tüllen des Adapter-Systems mit einem Korpus aus Polyamid beziehungsweise aus Messing vernickelt fügen sich in bestehende Icotek Kabeleinführungsleisten, wie zum Beispiel KEL-U, KEL-ER, KEL-FG ein und erfüllen die Schutzklasse IP54 beziehungsweise IP65.

Die verfügbaren, metrischen Innengewinde der AT-KM Serie betragen M5 x 0.5, M8 x 1.0, M12 x 1.0 oder M12 x 1.5. Bei der AT-M sind es M12x 1,0, M16 x 1.5, M20 x 1.5 oder M25 x 1.5. Die AT-KS Tülle eignet sich für alle gängigen Keystone-Module, wie USB, RJ45, HDMI und circa 70 weitere Keystone-Module.

Die verschiedenen Varianten:

Die Adaptertüllen AT-KS basieren auf der KT Kabeltülle groß. Der integrierte Polyamidkorpus ermöglicht das Einrasten von allen Modulen, die auf dem Keystone-System basieren, zum Beispiel USB, RJ45, HDMI und circa 70 weitere Keystone-Module. Per Snap-in-Montage können die Keystone-Module in die Adaptertülle eingerastet werden.

Die Adaptertülle AT-K-M basiert auf der Kabeltülle KT klein. Es können zum Beispiel Pneumatik-Schott-Steckverbindungen, zahlreiche Rundsteckverbinder und Druckausgleichselemente direkt mit in die Kabeleinführung integriert werden.

Die Adaptertülle AT-M ist auf Basis der KT Kabeltülle groß aufgebaut. Signal-, Daten-, Leistungs- oder Hybridsteckverbinder lassen sich je nach Anforderung einfach in das Gewinde einschrauben. Zum Verschließen der AT-M sind Verschlussschrauben erhältlich.

Die AT-B Blindtülle hat einen einseitig vollständig geschlossen Polyamidkorpus. Hier können Sonderbohrungen vorgenommen beziehungsweise auch kleinere Flanschbuchsen (zum Beispiel für Hybrid-Gerätesteckverbinder) angebracht werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel