Die Entwicklung großer Freiflächenanlagen soll Erneuerbare, wie Onshore-Wind, ergänzen.

Bild: iStock

Freiflächen-Solaranlagen 100 Millionen für Solarenergie-Ausbau

28.03.2018

Vattenfall plant 2018 und 2019 ganze 100 Millionen Euro in den weiteren Ausbau der Solarenergie zu investieren. Diese Summe soll in große Freiflächen-Solaranlagen und Dachanlagen für Kunden fließen und sie ihrem Ziel, ihre Erzeugung fossilfrei zu betreiben, einen Schritt näher bringen.

Das Unternehmen möchte mit der großen Investition in Solarenergie auf das wachsende Interesse und die steigende Nachfrage ihrer Kunden nach Sonnenstrom reagieren. Dazu zählen auch Kunden, die gleichzeitig Solarstrom aus eigenen Anlagen erzeugen und diesen selbst nutzen wollen.

Die Entwicklung großer Freiflächenanlagen soll Erneuerbare, wie Onshore-Wind, ergänzen. Durch die Nutzung der bestehenden Infrastruktur können zudem Kosten gesenkt werden. Darüber hinaus baut Vattenfall seine Services für dezentrale Solaranlagen weiter aus und bietet hier sowohl Privat- als auch Geschäftskunden neue Modelle der solaren Energieerzeugung und Speicherung.

Gesamtleistung von 50 MW

In den Niederlanden plant das Unternehmen Freiflächenanlagen an drei bestehenden Kraftwerksstandorten sowie an einem in der Umsetzung befindlichen Onshore-Windpark. Die installierte Leistung der vier Solaranlagen beträgt zusammen mehr als 50 MW. Aus der Kombination von Wind- und Solarparks ergibt sich, neben der doppelten Nutzung der einmal installierten Anschlüsse, zudem eine gute Kooperation mit den beteiligten Stakeholdern bei der Genehmigung und Umsetzung solcher Vorhaben. In Deutschland beteiligt sich Vattenfall an der kommenden Ausschreibungsrunde für Solar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel