SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Die Halle 3A der Nürnberger Messe wird in diesem Jahr den Messeauftritt von SEW-Eurodrive auf der SPS IPC Drives beherbergen.

Bild: NuernbergMesse/Heiko Stahl

Größerer Messe-Auftritt Mehrwerte von der Komponente bis zur Maschinenkomplettautomatisierung

25.09.2018

Smarte und digitale Automatisierung für die Produktion von morgen zeigt SEW-Eurodrive während der diesjährigen SPS IPC Drives. Am neuen Ausstellungsort in Halle 3A präsentiert das Bruchsaler Unternehmen auf 1500 Quadratmetern seine maßgeschneiderten und kundenindividuellen Lösungen für alle Ebenen der Automatisierungspyramide.

Sponsored Content

Vom 27. bis zum 29. November wird SEW-Eurodrive im Rahmen der Nürnberger SPS IPC Drives auf 1500 Quadratmetern sein Lösungsportfolio für alle Ebenen der Automatisierungspyramide zeigen. Der Bruchsaler Antriebs- und Automatisierungsspezialist präsentiert an seinem neuen Messestandort in Halle 3A sein Konzept maßgeschneiderter und kundenindividueller Lösungen für die Fertigung von morgen. Der Besucher bewegt sich in mehreren Produktsektoren von Standard-Elektromechanik wie Motoren, Getrieben und Antriebselektronik über die Life Cycle Services sowie der Fabrik- und Anlagenautomatisierung bis zum Ausstellungsschwerpunkt Maschinenautomatisierung.

Entlang dieses Weges stellt SEW-Eurodrive zahlreiche Komponenten vor. Der flexible Servogetriebemotor der Baureihe CM3C ist individuell anpassbar, intelligent und integrierbar in Industrie-4.0-Konzepte. Auch in die neue Planetengetriebebaureihe Px.G sind viele Innovationen eingeflossen, die SEW-Eurodrive konsequent im Baukastensystem umsetzt. Ebenfalls neu im Portfolio ist der Energiesparmotor der Baureihe DRN.. für Leistungen kleiner als 0,75 kW. Durch die Erfüllung künftiger globaler Effizienzanforderungen schafft er bereits heute Investitionssicherheit für morgen. Neue Umrichterkomponenten aus dem Automatisierungsbaukasten Movi-C werden ebenso vorgestellt wie der Movikit MultiAxisController, der Mehrachsregelungen mit wesentlich höherer Dynamik als bei klassischen Master-Slave-Antrieben ermöglicht.

Neues Betriebs- und Wartungskonzept

Im Sektor Life Cycle Services wird das neue Betriebs- und Wartungskonzept vorgestellt. Man erfährt, wie mit dem Premium-Wellendichtring PSS und dem SEW GearOil längere Wartungs- und Inspektionsintervalle erreicht werden. Außerdem führt SEW-Eurodrive die Life Cycle Services anhand eines konkreten Kundenprojektes vor und demonstriert die interaktive Fehlersuche mit einer VR-Brille.

Einen Baukasten für Industrie-4.0-Systemlösungen findet man im Produktsektor Fabrikautomatisierung. Hier kann man sich informieren, wie mit Smart Products Daten im Betrieb erfasst bzw. berechnet werden. Durch moderne Analyseverfahren mittels eines digitalen Zwillings erstellt der DriveRadar von SEW-Eurodrive eine genaue Prognose über einen kommenden Ausfall.

Ein Tripod zum selber bauen

Schließlich gelangt man zum Produktsektor Maschinenautomatisierung mit Movi-C-Komplettlösungen. Das neue Geschäftsfeld Maxolution Machine Automation stellt einen Maschinenverbund aus, bei dem ein großes Handlingportal Stückgüter an eine Verpackungsmaschine mit integrierter Safety-Steuerung übergibt. Dabei werden für unterschiedliche Kundenbedürfnisse die Softwareplattformen Movirun flexible (programmierbar) und Movirun smart (parametrierbar) bereitgestellt. Anhand eines Parallelarm-Kinematik-Kits mit sehr hoher Effizienz, Genauigkeit, und Performance demonstriert SEW-Eurodrive seine langjährige Kompetenz auf dem Gebiet der Steuerungssoftware. Ein weiterer Ausstellungshöhepunkt für die Besucher dürfte ein Erlebnismodell auf Basis des Softwarebaukastens Movikit Robotics sein. Hier gilt die Aufforderung: „Bauen Sie Ihren Tripod selbst!“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel