Bild: Pixabay

Software & Security McAfee erweitert Cloud-Sicherheitslösung für Microsoft Azure

13.03.2018

Die Sicherheits-Plattform von McAfee schützt Anwendungen und Daten von Unternehmen in SaaS- und IaaS-/PaaS-Umgebungen.

McAfee gab die Erweiterung seiner Cloud-Sicherheitsplattform bekannt, um einen umfassenden Schutz für Microsoft Azure gewährleisten zu können. Die Lösung ermöglicht es Unternehmen, Anwendungen auf der Microsoft Azure-Cloud zu erstellen, ohne dabei die Sicherheit ihrer Anwendungen, der zugrundeliegenden Cloud-Infrastruktur sowie der Unternehmensdaten zu gefährden. Dies ist die erste McAfee-Partnerschaft nach Übernahme von Skyhigh Networks. Somit umfasst das Cloud-Sicherheitsportfolio nun die Anwendungen McAfee Skyhigh Security Cloud, McAfee Virtual Network Security Platform (McAfee vNSP) und McAfee Cloud Workload Security (McAfee CWS).

„Die Verlagerung von Anwendungen, Daten und Workloads in die Cloud setzt Unternehmen neuen Bedrohungen und Risiken aus", sagt Rajiv Gupta, Senior Vice President der Cloud Security Business Unit bei McAfee. „Gleichzeitig ermöglicht die Einführung von Cloud Computing Unternehmen, ihr Geschäft zu transformieren. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Cloud zur sichersten Umgebung für Unternehmen zu machen. Die Einführung der McAfee Cloud Security Plattform für Microsoft Azure ist ein wichtiger Schritt, um unseren Kunden das höchste Maß an Sicherheit bieten zu können.“

Die neue McAfee Cloud-Sicherheitsplattform ermöglicht Unternehmen

  1. Überprüfung von Sicherheitskonfigurationseinstellungen von Microsoft Azure und Empfehlung spezifischer Maßnahmen zur Reduzierung von Sicherheitsrisiken

  2. Die vollständige Protokollierung von Audits, um Untersuchungen nach einem Sicherheitsvorfall zu beschleunigen und die Ausbreitung von Bedrohungen zu überwachen

  3. Einsatz von datengestütztem Wissen und maschinellem Lernen, um innere Bedrohungen aufzuspüren

  4. Das Entfernen von Malware aus dem Datenverkehr rund um die Microsoft Azure-Infrastruktur

  5. Identifizierung nicht autorisierter, sensibler Daten, die in Azure Storage Services, wie z.B. Blog Storage, gespeichert werden

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel