Ceptons Vista-P60-Lidar, integriert in die Aveto-Toolbox von B-plus, ermöglicht das Testen von Sensorfunktionen direkt im Testfahrzeug.

Bild: B-plus

Validierung von Sensordaten Kooperation für schnellere ADAS-Entwicklungen

05.07.2021

B-plus und Cepton sind eine Partnerschaft eingegangen, um die Evaluierung neuer Sensoren im Bereich Automotive zu erleichtern. Der Fokus liegt auf Lidar-Technologie. Ziel ist die Entwicklung von Plug-&-Play-Lösungen für OEMs und Tier-1-Lieferanten.

B-plus und der im Silicon Valley ansässige Anbieter von Lidar-Lösungen Cepton arbeiten fortan gemeinsam an der Aufzeichnung und Visualisierung von Lidar-Sensor-Rohdaten. Automobil-OEMs und -Tier-1s können so mit der Aveto-Toolbox von B-plus die Fähigkeiten von Cepton-Lidaren einfacher testen.

Die Toolbox besteht aus Hard- und Software zur Entkopplung, Visualisierung und Aufzeichnung von Lidar-Rohdaten. Sie vereinfacht die nahtlose Übermittlung neuer Sensordaten in einen bestehenden Datenstrom.

Dabei lassen sich mehrere Sensortypen wie Lidar, Kameras oder Radar integrieren. Dass die erforderliche Konsistenz über große Datenmengen eingehalten wird, soll durch Prüfsummen und Zeitstempel auf Basis synchronisierter Uhren sichergestellt werden.

Sofort mit Lidar-Daten arbeiten

Aktuell verwendet B-plus Ceptons MMT-betriebenen Vista-P60-Lidar. In Kombination mit Aveto sollen Anwender so schnell und unkompliziert in die eigentliche Funktionsentwicklung einsteigen können.

„Der Anwender spart Zeit im Entwicklungsprozess und kann sofort mit den Daten arbeiten“, unterstreicht Johannes Zangerle, Technical Business Developer bei B-plus. „Integriert in Aveto kann das Lidar von Cepton direkt im Testfahrzeug getestet werden. Ein wichtiges Beispiel ist unser Technologieträger ,Max‘, in den wir das Vista-P60 bereits verbaut haben.“

Cepton integrierte den Lidar-Sensor mit dem Aveto.app-Recorder-SDK, einer Erweiterung von Aveto.app. Muster des Kits sollen im Herbst 2021 verfügbar sein. Cepton will darin auch seine Serien Vista-X90 und Vista-X120 in Aveto einbetten.

„Mithilfe der transformativen Aveto-Toolbox von B-plus sind wir in der Lage, Kunden unsere Lidar-Sensoren zusammen mit einer kompletten Toolchain anzubieten“, sagt Henri Haefner, Director of Product Management and Marketing bei Cepton. „Zum Beispiel können sie jetzt vorhandene Treiber verwenden, um die Lidar-Daten aufzuzeichnen und mit anderen Arten von Sensordaten zu synchronisieren – alles in derselben Toolbox.“ Kundenspezifische Algorithmen lassen sich dabei zur weiteren Prozessierung hinzufügen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel