Nach dem Maschinenbaustudium in Bielefeld kam Thorsten Wesselmann 1998 zu L.B. Bohle Maschinen + Verfahren und leitete seit 2000 die Entwicklung mechanischer Komponenten (Handling, Mischen und Zerkleinern). Ab 2005 betreute er einige größere Projekte in Asien, stieg 2014 zum Technischen Leiter und 2017 zum Geschäftsführer auf.

Bild: L.B. Bohle

Kommentar Kontinuierlich und digital

23.10.2019

Nichts ist bei der Herstellung von Pharmazeutika wichtiger als ein präziser Prozessablauf. Kontinuierliche Verfahren und digitale Systeme sichern die konstante Qualität hochwertiger Produkte und eine hohe Patientensicherheit. Zugleich sorgen sie für geringe Kosten.

Thorsten Wesselmann war mit diesem Beitrag im P&A-Kompendium 2019 als einer von 100 Machern der Prozessindustrie vertreten. Alle Beiträge des P&A-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Kein Thema wird in der pharmazeutischen Industrie heißer diskutiert als die Einführung der kontinuierlichen Produktion. Als Vorreiter und Innovator in puncto kontinuierliche Verfahren hat L.B. Bohle seit den 2000er-Jahren im Bereich Feucht- und Trockengranulation und des Coatings Benchmarks gesetzt. Außerdem dient das 2015 eröffnete Technology Center als einmaliges Test- und Entwicklungszentrum für kontinuierliche Prozesse in der pharmazeutischen Produktion.

Bisher fehlte jedoch marktweit eine Lösung für die echt-kontinuierliche Trocknung. Unser Anspruch bei L.B. Bohle war es, diese Lücke zu schließen. 2018 haben wir mit QbCon 1 erstmals ein FuE-System vorgestellt, das allen Anforderungen wirklich gerecht wird. Kurze Verweilzeiten und enge Verweilzeitverteilungen sichern reproduzierbar die Qualität. Die Trocknung arbeitet dabei so effizient, dass die Restfeuchte der Granulate teilweise unter der Ausgangsfeuchte des Rohmaterials liegt.

Einstieg in die kontinuierliche Produktion

QbCon 1 gilt als idealer Einstieg in die kontinuierliche Produktion und hat sich in der Produktion bereits bewährt. Unser Entwicklungsteam hat die Lösung innerhalb von nur sechs Monaten entwickelt und optimiert. QbCon 1 ist ein softwareseitig und mechanisch vollintegriertes System aus verschiedenen Komponenten wie Pulverdosieren, Flüssigdosieren, Feuchtgranulieren und Trocknen.

L.B. Bohle hat zum QbCon 1 auch ein kostenloses Whitepaper veröffentlicht. Sie können es sich über diesen Link herunterladen.

Durch den Einsatz von PAT kann der Produktionsprozess inline verfolgt werden. Dies führt zu konstanter und effizienter Produktion hochwertiger Produkte, hoher Patientensicherheit, geringeren Kosten, einem besseren Prozessverständnis und optimierter Prozesskontrolle. Die Steuerung und Überwachung des gesamten Prozesses erfolgen über ein Touch Panel. QbCon 1 benötigt wenig Platz, ist schnell installiert und realisiert Durchsatzmengen von 0,5 bis 2,5 kg/h (nominaler Durchsatz).

Monitoring-App für Pharma-Umfeld

Als Geschäftsführer Technik sehe ich eine wesentliche Herausforderung darin, Maschinenstillstand und eine fehlerhafte Produktion zu vermeiden. Oftmals müssen Maschinenführer heute für ganze Fertigungslinien permanent alle Prozess- und Betriebsdaten im Blick behalten. Dies ist bei der oft hohen Anzahl der Anlagen kaum noch leistbar.

Wir haben daher eine Lösung entwickelt, über die Anlagen mit speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS) die erfassten Daten an einen Kommunikationsserver senden und aufbereiten. Über unsere App b.sure hat der Kunde seine Prozesse auf autorisierten Endgeräten oder am Desktop-PC jederzeit im Blick, um frühzeitig Abweichungen von Prozessparametern oder Fehler zu erkennen und reagieren zu können.

Im Gegensatz zu anderen Monitoringlösungen am Markt mit einer externen Cloudlösung berücksichtigt b.sure die Besonderheiten im hochsensiblen pharmazeutischen Umfeld und verarbeitet die Daten im Netzwerk des Kunden. Durch firmeninterne 5G-Netze werden sich hier in Zukunft noch ganz neue Anwendungsfelder in der automatisierten Fertigung von pharmazeutischen Produkten eröffnen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel