Pfeiffer Vacuum GmbH

Durch die hohe Ölmenge in der Drehschieberpumpe Hena 50 verlängern sich die Intervalle bis zur nächsten Wartung.

Bild: Pfeiffer Vacuum

Zwei neue Drehschieberpumpen Konstantes Saugvermögen in Massenspektrometern

21.04.2020

Hena 50 und Hena 70 sind einstufige, ölgedichtete Drehschieberpumpen, die speziell für die hohen Anforderungen von Massenspektrometer-Systemen entwickelt wurden. Sie arbeiten robust und zuverlässig und eignen sich ideal für den Einsatz im Labor.

Sponsored Content

Pfeiffer Vacuum hat die Vakuumpumpen Hena 50 und Hena 70 vorgestellt. Ihr Saugvermögen liegt zwischen 32 und 59 m3/h, je nach Größe und Drehzahl. Ein eingebauter Ölnebelabscheider stellt saubere Abluft sicher.

Die Pumpen sind mit einem Frequenzumrichter ausgestattet, der den weltweiten Einsatz mit einphasigem Eingang sowie die gleiche Pumpleistung für 50 und 60 Hz ermöglicht. Ein konstant hohes Saugvermögen im Solldruckbereich, das einstellbare Saugvermögen sowie das niedrige Endvakuum tragen laut Hersteller zu einer zuverlässig hohen Leistung bei. Lange Wartungsintervalle und Betriebszeiten sollen durch die hohe Ölmenge in den Pumpen sowie die niedrige Öltemperatur im Betrieb sichergestellt werden.

Die Hena 50 und Hena 70 können somit die Gesamtverfügbarkeit erhöhen. Gleichzeitig lassen sie sich durch ihren niedrigen Geräuschpegel und ihre effiziente Ölabscheidung einfach integrieren. Beide Modelle sind nach UL und IEC 61010 zertifiziert.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel