In der Webinar-Aufzeichnung erfahren Sie, wie Sie auf Basis fundierter Daten ihre Produkte besser an den Kunden bringen.

Bild: iStock, andresr

Wirtschaftliche Produktvarianz (Promotion) Komplexe Portfolios beherrschen

01.08.2019

Viele Fertigungsunternehmen kämpfen trotz steigender Umsatzzahlen mit massiven Ertragseinbrüchen. Die Ursache liegt meist in zu hohen Prozesskosten, aber auch eine unzureichende Qualität der Stammdaten und Produktstrukturen hat großen Einfluss auf die Profitabilität. Erfahren Sie in der Webinaraufzeichnung, wie Sie variantenreiche Portfolios effizienter steuern und vermarkten können.

Zu hohe Prozesskosten entstehen unter anderem durch ineffiziente Prozesse und die fehlende Verzahnung einzelner Unternehmensbereiche. Aber auch mangelnde Qualität der Stammdaten und Produktstrukturen kann eine Rolle spielen. Wie Sie mit durchgängigen Prozessen und Produktdaten variantenreiche Portfolios effizienter steuern und vermarkten können, hat Encoway in seinem Webinar „Wirtschaftliche Produktvarianz auf Basis durchgängiger Prozesse und Produktdaten“ erklärt. Die Aufzeichnung dazu finden Sie hier:

Zur Aufzeichnung

Behandelte Themen

Das Video liefert Ihnen Antworten auf folgende Fragen:

  • Warum sollten Ihnen konsistente Stammdaten von der Produktidee bis zur Vermarktung und darüber hinaus wichtig sein?

  • Wie gelingt es Ihnen, fundierte Portfolioentscheidungen auf Basis von Konfigurations- und Angebotsdaten zu treffen?

  • Wie kann Ihr Vertrieb komplexe Produkte und Lösungen schneller und technisch korrekt anbieten?

  • Wie können Sie mit einem Customer-Self-Service die Zufriedenheit Ihrer Kunden erhöhen und gleichzeitig interne Kosten senken?

Bildergalerie

  • Der Referent: Dr. Thorsten Krebs, Head of Consulting bei Encoway, beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit den Themen Variantenmanagement und Konfiguration. Bereits als Produktmodellierer und Projektleiter bekam er einen guten Einblick in die Strukturen und Herausforderungen verschiedener Fertigungsunternehmen. Heute berät er mit seinem Team Hersteller wie Festo, Phoenix Contact, Schmalz oder Diehl Metering bei der Digitalisierung ihrer Angebotsprozesse, der Optimierung von Produktdatenstrukturen oder der Verbesserung der Stammdatenqualität.

    Bild: Encoway

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel