Michell Instruments GmbH

Eine neue Serie kompakter Sauerstofftransmitter soll sich an die Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Bild: Michell

Automatische oder manuelle Kalibrierung Kompakte und flexible Sauerstofftransmitter

02.09.2022

In vielen Anwendungen wie Verbrennungsprozessen, der Überwachung von Luftüberschuss und Entfeuchtungsprozessen muss der prozentuale Sauerstoffgehalt gemessen werden. Eine neue Serie kompakter Sauerstofftransmitter könnte nun helfen.

Process Sensing Technologies (PST) bietet dazu mit der Serie Oxy-Flex eine Reihe von kompakten und kostengünstigen Sauerstofftransmittern an. Sie sind für Messungen von 0-25 Prozent oder 0-100 Prozent Sauerstoff konfigurierbar und haben eine manuelle oder automatische Kalibrierung, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Hinzu kommen vier Konfigurationsmöglichkeiten mit zwei verschiedenen Sondenlängen und zwei Temperaturbereichen. Der untere bis +250°C eignet sich für Anwendungen mit relativ niedrigen Temperaturen wie zum Beispiel Lebensmittel- und Getränkeverpackungen, der höhere Temperaturbereich bis hin zu +400°C für Verbrennungs­steuerungs- und Metallbehandlungsanwendungen. Das Sensorelement aus Zirkoniumdioxid hält problemlos auch extremen Temperaturen in Kesselabzügen stand.

Die Sonde lässt sich direkt am Gehäuse oder an einem abgeschirmten Kabel montieren. Analog- und Digitalausgänge nach Industriestandard mit einem Stift für die Fernkalibrierung sind im Lieferumfang enthalten und werden mit Prüfzertifikat, Gegenstecker und Kabeloptionen geliefert. Das Oxy-Flex-Gerät ist einfach zu installieren und in bestehende Systeme zu integrieren, da keine spezielle Software erforderlich ist.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel