Der Embedded-PC ITG-100AI.

Bild: ICP Deutschland GmbH

ITG-100AI Kleiner Embedded-PC mit AI-Rechenpower

05.06.2020

Das kompakte Inference-System ITG-100AI ist für den Einsatz mit dedizierten neuronalen Netzwerktopologien vorbereitet.

Hardwareseitig bieten die beiden Intel-Movidius-Myriad-X-VPU im ITG-100AI eine ausgezeichnete Inferenzperformance pro W, 16 Shaves-Kerne für KI-Berechnungen und einen nativen FP16-Support. Softwareseitig unterstützt der ITG-100AI Intel's Open Source Toolkit „Open Visual Inference Neural Network Optimization“ (OpenVINO), und damit eine End-zu-Ende-Beschleunigung für eine Vielzahl von neuralen Netzwerken. OpenVINO ermöglicht es CNN (convolutional neural network) basierte, vortrainierte Modelle mit wenig Aufwand an der Edge einzusetzen. Unter anderem lassen sich Trainingsmodelle von Caffe oder Tensorflow damit einfach und schnell implementieren.

Die Ausstattung

Der ITG-100AI ist außerdem mit einem Intel-Atom-x5-E3930-Apollo-Lake-SoC und 8GB vorinstalliertem DDR3L-Arbeitsspeicher ausgestattet. Ein 128GB-SATA-DOM bietet Platz sowohl für das Betriebssystem Linux oder Windows 10, als auch für das kostenfrei erhältliche OpenVINOTM-Toolkit und das zu verwendende Trainingsmodell. Für den Anschluss von Peripheriegeräten verfügt der Embedded-PC im Handflächenformat über je zwei LAN-GbE, RS-232/422/485 und USB 3.0-Schnittstellen. Der ITG-100AI kann in einem Temperaturbereich von -20°C bis +50°C betrieben werden. Die kompakte Größe und die Montagemöglichkeiten bieten zusätzlich einen flexiblen Anwendungsspielraum um KI-Projekte zu realisieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel