Jan Hartmann wird zum 1. März 2020 in die Geschäftsführung bei IDS Imaging Development Systems berufen.

Bild: IDS Imaging Development Systems

Sohn des Firmengründers berufen Jan Hartmann wird Geschäftsführer bei IDS

26.02.2020

Zum 1. März 2020 tritt Jan Hartmann, der älteste Sohn des Firmengründers Jürgen Hartmann, in die Geschäftsführung von IDS Imaging Development Systems ein. Er tritt an die Stelle von Daniel Seiler, der das Unternehmen nach 14 Jahren Zusammenarbeit verlässt.

Daniel Seiler, Geschäftsführer bei IDS Imaging Development, verlässt das Unternehmen zum 29. Februar 2020. Nach vierzehn Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei IDS möchte er sich einer neuen Herausforderung widmen. In verschiedenen Rollen hat er maßgeblich zum Unternehmenserfolg der vergangenen Jahre beigetragen, unter anderem im Aufbau des nordamerikanischen Geschäftes.

Die Änderungen in der Geschäftsführung

Jürgen Hartmann, Gründer und Inhaber des Industriekameraherstellers, bleibt weiterhin Geschäftsführer und führt ab dem 1. März die wesentlichen operativen Aufgaben von Daniel Seiler fort.

Jan Hartmann, ältester Sohn des Firmengründers, tritt zum gleichen Zeitpunkt und somit als zweite Generation in die Geschäftsführung des Unternehmens ein. Dies unterstreicht die Unabhängigkeit des Familienunternehmens.

Zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben im kürzlich gegründeten Schwesterunternehmen IDS Innovation mit dazugehöriger „b39 Akademie“ wird Jan Hartmann die Firmenbereiche Personal, Finanzen und IT verantwortlich führen.

Alexander Lewinsky, der seit 2018 als Head of Operations die produzierenden Unternehmensabteilungen leitet, erhält Prokura und rückt damit in die erweiterte Geschäftsleitung auf.

Dank an Daniel Seiler

„Wir danken Daniel Seiler für seine erfolgreiche Arbeit, die er stets mit hohem Engagement und Verlässlichkeit ausgeführt hat. Insbesondere bei der Internationalisierung des Kerngeschäfts hat er sich große Verdienste erworben. Wir bedauern seine Entscheidung – umso mehr wünschen wir ihm für seine private wie berufliche Zukunft alles Gute“, so Jürgen Hartmann.

„Mit der Verjüngung der IDS-Geschäftsführung blicken wir sehr optimistisch in die Zukunft.“ Die positive Auftragslage und die starke Entwicklung des Auslandsgeschäftes geben dem Kamerabauer dazu im VISION-Jahr allen Anlass.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel