Alexander Gerfer, CEO von Würth Elektronik eiSos, ist Speaker auf dem INDUSTRY.forward Summit 2019.

Bild: publish-industry Verlag GmbH

Highlight-Vortrag auf dem INDUSTRY.forward Summit 2019 „Im Sales müssen Kundenbetreuer zu Kundenverstehern werden“

28.03.2019

Auf dem INDUSTRY.forward Summit 2019 spricht Alexander Gerfer, CEO von Würth Elektronik eiSos, über: „Sales 4.0 – weg vom Kundenbetreuer hin zum Kundenversteher.“

Sponsored Content

Mit künstlicher Intelligenz und digitalen Vertriebsformen nehmen auch Ängste und Sorgen zu: Was bedeutet der Wandel für die Vertriebsstrukturen in B2B-Unternehmen? Wie ändern sich Kundenerwartungen durch persönliche Erfahrungen in der B2C-Welt? Bedeutet Digitalisierung das Ende des klassischen Direktvertriebs? Oder bietet sie professionellen Vertrieben völlig neue Chancen? Alexander Gerfer, CEO von Würth Elektronik eiSos, gibt auf dem INDUSTRY.forward Summit Antworten auf diese Fragen. Eines stellt er aber schon jetzt klar: Unternehmen müssen klassische Strukturen überdenken und den Fokus viel stärker als bisher auf die Kundenbedarfe richten. Nur so können sie mit anderen (Big) Playern mithalten!

Alexander Gerfer ist Geschäftsführer und Chief Technology Officer des Herstellers elektronischer und elektromechanischer Bauelemente Würth Elektronik eiSos. Stets mit dem Bestreben, Prozesse und Bauteile weiter zu optimieren gibt der Vordenker zudem als Autor sein Wissen in Form zahlreicher namenhafter Publikationen weiter.

Würth Elektronik eiSos ist einer der größten europäischen Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente. Das weltweit agierende Unternehmen ist mit seinen rund 7.000 Mitarbeitern in Städten wie München, Berlin und Barcelona und mit seinen Forschungs- und Entwicklungsstandorten im Silicon Valley, Dallas und Shenzhen vertreten.

Verwandte Artikel