A. Ebbecke hat seinen Trocknungstunnel EVT 1300 an einigen Stellen verbessert.

Bild: A. Ebbecke

Vakuumtrocknungstunnel verbessert Ganze Lkw-Ladungen auf einmal trocknen

22.11.2019

A. Ebbecke hat seinen Vakkumtrockner EVT 1300 an neue verfahrenstechnische Aufgabenstellungen angepasst. So wurden unter anderem die möglichen Trocknungstemperaturen angehoben und ein neues Kühlkonzept für die Kondensatoreinheit umgesetzt.

Basierend auf den veränderten Anforderungen seiner Kunden hat A. Ebbecke seinen 13 m langen Vakuumtrocknungstunnel EVT 1300 angepasst. In ihm lassen sich als Trail-Trockner ganze Lkw-Ladungen auf einmal trocknen. Hierzu werden über einen Einzugsschlitten Blechgestelle mit jeweils 26 Blechen in den Tunnel eingefahren, der bei einem Vakuum von 40 mbar arbeitet.

Um die Leistung des EVT 1300 zu verbessern, hat A. Ebbecke nun seine maximale Trocknungstemperatur von 70 auf 85 °C angehoben. Des Weiteren wurde bei der Kondensatoreinheit von Luftkühlung auf Flüssigkühlsohle umgestellt. Dadurch soll sich die Effektivität der Maschine um ein Vielfaches erhöhen.

Weitere Neuerungen

Der Hersteller hat ebenfalls die Steuerung mittels computergesteuertem Datenerfassungsmodul neu programmiert. Neben der konstanten Fahrweise sind jetzt auch Kaskadentrocknungen möglich, bei denen gerade im niedrigen Restfeuchtebereich eine deutlich höhere Effektivität erzielt werden kann.

Als letzte Änderung sind die bisherigen Kunststoffwannen neuen Aluminiumblechen gewichen. Diese sollen einen guten Wärmeübergang sicherstellen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel