Maximale Freiheit: Schwebende Planarmover bringen dem Maschinenbau die Möglichkeit einfacher Maschinen- und Anlagenkonzeption.

Bild: iStock, kolotuschenko

Schwebende Mover Flying Motion mit Planarmotorsystem

08.03.2019

Frei schwebende Mover über beliebig angeordneten Planarkacheln erlauben eine äußerst flexible, exakte und hochdynamische Positionierung. Für den Maschinenbau ergibt sich daraus eine maximale Freiheit und Vereinfachung bei der Konzeption von Maschinen und Anlagen.

Das neue XPlanar-System von Beckhoff kombiniert die individuelle Anordnung von Planarkacheln mit einer mehrdimensionalen Positionierbarkeit der darüber schwebenden Planarmover. Dabei sind die Mover ruck- und berührungsfrei mit bis zu 4 m/s Geschwindigkeit, 2 g Beschleunigung und 50 µm Positionierwiederholgenauigkeit zweidimensional verfahrbar – und das geräuschlos und ohne Abrieb.

Das bedarfsgerecht skalierbare Planarmotorsystem kann die Konzeption von Maschinen und Anlagen deutlich vereinfachen. Durch die maximal flexible Moverpositionierung und die sehr hohe Bewegungsdynamik lassen sich beispielsweise Produktströme sehr einfach und individuell teilen sowie bisher notwendige Roboter oder andere unflexible Mechanikvorrichtungen effizient ersetzen. Mit dem berührungslosen Verfahren der Mover entfallen zudem Verschleiß, Emissionen und das Verschleppen von Verunreinigungen.

Flexible und vielfältige Bewegungsfunktionen

Basis des XPlanar-Systems sind die in beliebigen und damit exakt anwendungsorientierten Geometrien anreihbaren 240 mm x 240 mm großen Planarkacheln. Diese beinhalten die gesamte Elektronik und die EtherCAT-G-Kommunikation. Über ihnen schwebt – ermöglicht durch integrierte Permanentmagneten – eine frei wählbare Anzahl an Planarmovern. Dabei sind die Mover nicht nur waagerecht, sondern auch senkrecht und sogar kopfüber einsetzbar. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Planarmovertypen:

  • Small Mover mit 95 mm x 95 mm für bis zu 0,4 kg Nutzlast

  • Standard Mover mit 155 mm x 155 mm für bis zu 1,5 kg Nutzlast

  • Long Mover mit 155 mm x 275 mm für bis zu 3 kg Nutzlast

  • Big Mover mit 275 mm x 275 mm für bis zu 6 kg Nutzlast

Die zweidimensionale X/Y-Positionierung der Mover von Beckhoffs XPlanar-System wird durch weitere Bewegungsfunktionen ergänzt:

  • Heben und Senken um bis zu 5 mm, optional inklusive Wägefunktion

  • Neigen um bis zu 5 Grad für Transport und Handhabung von Flüssigkeiten

  • Drehen um bis zu ±15 Grad beziehungsweise über speziellen Planarkacheln um bis zu 360 Grad

Das kollisionsfreie beziehungsweise synchronisierte Verfahren von mehreren Movern und eine automatische Bahnoptimierung sind weitere Features, die von der Automatisierungssoftware TwinCAT bereitgestellt werden. So kann beispielsweise durch das Bewegen mehrerer Mover im Verbund miteinander die maximale zu transportierende Nutzlast erhöht werden.

Geeignet für unzählige Anwendungen

XPlanar eignet sich als hochflexibles Transportsystem im gesamten Maschinenbau, und hier insbesondere zur Automatisierung von Verpackungs-, Montage-, Sortier- und Kommissionierprozessen.

Die freie Wahl der Oberflächen – leicht zu reinigendes Glas, Edelstahl im Hygienic Design oder Kunststofffolie – unterstützt zudem den Einsatz im Reinraum, in der Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie unter Vakuumbedingungen.

Uwe Prüßmeier, Senior Product Manager Drive Technology bei Beckhoff, hat der A&D im Interview verraten, was noch möglich und wann die Lösung verfügbar ist. Lesen Sie hier mehr dazu.

Bildergalerie

  • Beim XPlanar schweben Planarmover frei beweglich über beliebig angeordneten Planarkacheln.

    Bild: Beckhoff

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel