Bild: gettyimages, Digital Vision
1 Bewertungen

PV überwachen Fernwartung für PV-Anlagen

27.10.2016

Gemeinsam mit Meteocontrol bietet Eon einen virtuellen Leitstand für Solaranlagen.

Eon Energie Deutschland hat eine Leitwarte eingerichtet, um Photovoltaikanlagen professionell zu überwachen und zu managen. Partner für das zentrale Monitoring ist Meteocontrol mit der Monitoringlösung Virtueller Leitstand (VCOM). Die maßgeschneiderte Überwachungslösung ist neben der Erzeugung von Erneuerbaren und Energienetzen Kernbestandteil der neuen Strategie von Eon.

„Mittlerweile kümmern wir uns deutschlandweit bereits um mehr als 230 Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 40 Megawatt“, erklärt Matthias Krieg, Leiter PV-Wartung/Services bei Eon. „Dank unseres zentralen Monitorings können wir die zuverlässige Betriebsführung sowohl für kleinere Anlagen auf Firmendächern als auch große Solarparks sicherstellen.“

Wartungsaufwand minimieren

Der Virtuelle Leitstand VCOM analysiert eingehende Alarmmeldungen und übernimmt das gesamte Störfallmanagement. Mit Hilfe einer präzisen und intelligenten Fehlererkennung können die Ursachen innerhalb kürzester Zeit ausgemacht und der Aufwand für eine mögliche Vor-Ort-Wartung auf ein Minimum reduziert werden.

Aus der Zusammenarbeit zwischen Eon und Meteocontrol sollen sich künftig Synergien für ein weltweit skalierbares Modell zur Renditeoptimierung von PV-Anlagen ergeben. Eon-Kunden können über eine personalisierte Website auf die eigenen Daten zugreifen. Die Investorenansicht mit den wichtigsten Kennzahlen macht die Vorteile der professionellen Betreuung transparent.

Verwandte Artikel