PCB Synotech GmbH

Der piezoelektrische Dehnungssensor Modell 740B02 wiegt nur 0,5 g.

Bild: PCB Synotech

Dehnungssensor für Vibrationstests Feine Strukturen auf Beanspruchungen untersuchen

29.01.2019

Um die Haltbarkeit von Produkten unter den täglichen Einsatzbedingungen sicherzustellen, sind umfangreiche Belastungsuntersuchungen notwendig. Ein geringes Gewicht der verwendeten Sensoren ist hier besonders wichtig. PCB führt ein passendes Modell im Angebot.

Da zu untersuchende Prüflinge häufig mit einer Vielzahl von Sensoren bestückt werden, ist ein geringes Gewicht der verwendeten Sensoren wichtig. Der piezoelektrische Dehnungssensor Modell 740B02 eignet sich aufgrund seines geringen Gewichtes von 0,5 g zur Erfassung von Materialbeanspruchungen an sehr kleinen und leichten Strukturen.

Wiederverwend- und klebbar

Im Gegensatz zu klassischen Dehnmesstreifen ist der PCB-Sensor wiederverwendbar und wird wie ein Miniatur-Vibrationssensor auf die zu untersuchende Struktur geklebt. Der Übertragungsfaktor beträgt 50 mV/µε im Frequenzbereich von 0,5 bis 100.000 Hz. Mittels des ICP-Signalausgangs kann der Sensor über das integrierte Messkabel direkt an die Eingangsbuchsen bestehender Versorgungseinheiten oder entsprechender Messdatenerfassung angeschlossen werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel