ETAS GmbH

Vertragsunterzeichnung durch Christoph Hartung (vorne links), Vorsitzender der Geschäftsführung von Etas, und Stefan Krassin (vorne rechts), Geschäftsführer und CEO von PLC2 Design

Bild: Etas

Datenmessung und -analyse Partnerschaft für die Realisierung softwaredefinierter Fahrzeuge

04.04.2022

Etas und der Anbieter von Design Services PLC2 Design gehen eine Kooperation im Bereich Automotive ein. Sie umfasst die Datenverarbeitung und -analyse in der Fahrzeugentwicklung und bringt eine neue Gesamtlösung hervor, mit der sich anspruchsvolle Kundensoftware im AD/DA-Umfeld realitätsnah validieren lassen soll.

Sponsored Content

Etas und die PLC2-Tochter PLC2 Design wollen künftig eng im Rahmen einer Partnerschaft zusammenarbeiten. Das haben die Parteien am 31. März 2022 in einem entsprechenden Vertrag vereinbart. Die Kooperation beinhaltet eine Minderheitsbeteiligung von Etas an PLC2 Design. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Aus der Zusammenarbeit soll eine neue Lösung für die Realisierung softwaredefinierter Fahrzeuge hervorgehen. Etas bringt dafür sein Angebot an Fahrzeug-Basissoftware, Middleware sowie Entwicklungswerkzeugen ein, PLC2 Design liefert Design-Services und entwickelt Produkte rund um die Themen FPGA und Embedded-Systeme. Zudem ist das Unternehmen Anbieter von Schulungen und Trainings rund um den Embedded-Markt, spezialisiert auf AMD/Xilinx-Technologien.

Bereits vorher Zusammenarbeit im Bereich Computing

Der Kooperation mit der Bosch-Tochter Etas geht eine Zusammenarbeit zwischen PLC2 Design und dem Bosch-Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions voraus. In gemeinsamen Projekten sind hierbei offene und modulare Lösungen entstanden, die nun allen OEMs und Tier 1s angeboten werden können.

Mit der neuen Partnerschaft komplettiert Etas sein Messtechnikportfolio nun in den Bereichen In-Vehicle Data Pre-Processing und Edge Computing / High-Performance Data Logging. PLC2 Design tritt über die Etas-Vertriebsstruktur in die weltweite Vermarktung ein und wird sich auf sein Hauptfeld der Entwicklung neuer Produkte fokussieren. Künftig wollen die beiden Unternehmen so eine Gesamtlösung für das Messen von Daten direkt an der Datenquelle, das Datenlogging sowie die Datenanalyse aus einer Hand anbieten.

Sortimentserweiterung um Datenlogger, PCIe-Karten und IP Cores

Zu den ins Etas-Sortiment aufgenommenen Produkten zählen der ADL-1000 als stromsparendes und kundenspezifisch adaptierbares Datenlogging-System und Edge-Beschleuniger sowie die PLC2 Grabber Card PGC-1000, eine PCIe-Karte für das Offloading von rechenintensiven Algorithmen zur Entlastung von Datenlogging-Systemen. Das ermöglicht die Verwendung von PCs der mittleren Leistungsklasse und reduziert den Bedarf an kostspieligen Multiprozessor-Rechnern.

Ebenfalls integriert wurde ein FPGA-basierter IP Core (PLC2 L5) für die verlustfreie Videokompression und -dekompression für Anwendungen auf Edge-Geräten und in der Cloud, mit einer Datenreduzierung von bis zu 60 Prozent. Das bestehende und zukünftige PLC2-Design-Angebot soll dabei im Automotive-Markt exklusiv über Etas als Systemkomponente einer Gesamtlösung vermarktet werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel