Die Energiemanagement-Software von Gildemeister Energy Efficiency läuft direkt auf den intelligenten VPN-Routern und IoT-Gateways von Insys Icom.

Bild: Pixabay, rawpixel

Aufeinander abgestimmte Soft- und Hardware Energiemanagementlösung von Insys Icom und Gildemeister

26.08.2019

Insys Icom, Hersteller für industrielle Datenkommunikation und Vernetzung, und Gildemeister Energy Efficiency, Anbieter von Lösungen für das Monitoring von Energieverbräuchen und Prozessen im Unternehmensumfeld, bündeln ihr Know-how.

Mit der gemeinsamen Lösung können Unternehmen ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 realisieren, um interne Prozesse und Systeme laufend zu verbessern und ihre Energieziele zu erreichen. Die Kooperation soll zu einer erhöhten Energieeffizienz und einem verbesserten Klimaschutzmanagement beitragen.

Energiemanagement als Pflicht

Steigende Energiepreise, eine erhöhte Wettbewerbsintensität sowie staatliche Anforderungen hinsichtlich der Energieauditpflicht aus dem neuen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) oder der Steuerrückerstattung nach § 10 StromStG (Spitzenausgleich, SpaEfV) machen ein Energiemanagement für viele Unternehmen zur Pflicht. Von der Partnerschaft zwischen Insys Icom und Gildemeister Energy Efficiency profitieren daher die Kunden beider Unternehmen.

Energieeffizienz analysieren und auswerten

Sind bereits VPN-Router und IoT-Gateways der aktuellen Serien von Insys Icom in Gebäuden oder technischen Anlagen im Einsatz, lässt sich ein Energiemanagement ganz einfach realisieren. Denn die Software von Gildemeister Energy Efficiency wird direkt auf der vorhandenen Hardware ausgeführt und schickt die vom Router gesammelten Daten direkt an sein Energiemanagementportal. Dort lässt sich die Energieeffizienz analysieren und auswerten.

Schritt für Schritt in die Digitalisierung

„Unsere Kunden sparen sich so einen zusätzlichen Router und damit auch die Verwaltung und Pflege einer weiteren Hardware-Komponente. Durch die Partnerschaft mit Gildemeister können sie jetzt die Energieeffizienz ihrer Maschinen, Anlagen und Gebäude als Ergänzung zu bestehenden Anwendungen verbessern. So bauen sie ihre bestehende Datentechnik aus. Ganz nach unserem Credo Step-by-Step-IoT beschreiten sie Schritt für Schritt den Weg der Digitalisierung“, so Wolfgang Wanner, Senior Manager für Sales & Business Development bei Insys Icom.

Fernwartung und Zustandsüberwachung

Ähnlich verhält es sich im umgekehrten Fall: Unternehmen, die neben der Software von Gildemeister Energy Efficiency für ihr Energiemanagement jetzt oder künftig weitere Anwendungen realisieren möchten, sind mit den Devices von Insys Icom bereits heute gut aufgestellt. Beispielsweise lässt sich neben dem Energiemanagement eine Fernwartung der Maschinen und Anlagen oder im nächsten Schritt auch ein Zustandsüberwachung mit Alarmierung im Störfall einrichten.

„Die Kooperation hat den Vorteil, dass wir unseren Kunden eine Gesamtlösung aus einer Hand anbieten können, die über das Energiemanagement hinaus geht, und damit viel Flexibilität und eine hohe Investitionssicherheit erhalten. Mit dem Fernzugriff eröffnen sich ganz neue Optionen für den Rundum-Service der Maschinen und Anlagen – und dabei spart man Zeit und Kosten“, so Sebastian Braun, Geschäftsführer von Gildemeister Energy Efficiency.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel