Auch im Homeoffice auf dem neuesten Stand bleiben: Die virtuelle Messe von Arrow Anfang April soll es möglich machen.

Bild: Arrow

Virtuelles Technologie-Event Embedded-Neuheiten im Homeoffice erleben

23.03.2020

Arrow richtet vom 1. bis 3. April 2020 das virtuelle Event „Embedded To Go“ aus. Es soll Entwicklern einen einfachen Zugang zu technischen Präsentationen und neuen Technologien bieten. Besucher können sich ebenfalls für eines von 3.000 kostenlosen Entwicklungsboards registrieren.

Embedded To Go lässt sich über einen beliebigen Webbrowser auf jedem Desktop-PC, Laptop, Tablet oder Mobiltelefon aufrufen. Besucher müssen sich einmalig registrieren, um Zugang zu erhalten. Die virtuelle Konferenz ist kostenfrei.

Im Rahmen des Events vergibt Arrow außerdem 3.000 kostenlose Entwicklungsboards. Für diese Initiative können sich Interessenten bereits jetzt registrieren.

Vorträge über Trendthemen

In Webinaren behandeln führende Anbieter verschiedene Themen, wie den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, IoT und Edge Computing, Präzisionsmessung, High Performance Computing, intelligente zustandsbasierte Überwachung und weitere. Darüber hinaus stehen Informationen zu Boards und Anwendungen in Form von Videos und Whitepapern bereit.

Eine speziell eingerichtete Suchfunktion soll dabei einen einfachen Zugang und eine benutzerfreundliche Navigation durch die Inhalte bieten. So kann jeder die gewünschten Interessensgebiete gezielt finden.

Live-Chat mit Engineering-Team

Täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr steht des Weiteren ein Live-Chat zur Verfügung, über den sich Besucher persönlich mit dem Engineering-Team von Arrow über spezifische Interessensgebiete austauschen können. Das Team liefert Informationen und Hilfestellung zu Mikrocontrollern, FPGAs, Prozessoren, Sensoren und drahtlosen Subsystemen.

„Im Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit internationalen Reisen und Konferenzen ist es derzeit nicht leicht, Zugang zu Beratung über die neuesten technologischen Entwicklungen zu erhalten“, sagt Jörg Strughold, Vice President Sales, EMEA Components bei Arrow. „Wir freuen uns über diese Möglichkeit, das Wissen und die Erfahrung eines so breiten Spektrums an Technologieanbietern mit Ingenieuren und Entwicklern überall auf der Welt teilen zu können, unabhängig von ihrem aktuellen Standort.“

Nicht zuletzt erreiche Arrow so auch Interessenten, „die auf der Fachmesse Embedded World nicht die Informationen erhalten konnten, die sie sich gewünscht hätten“, schließt Strughold.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel