Friedrich Lütze GmbH

Martin Teufel ist Technischer Geschäftsführer und CEO von Friedrich Lütze in Weinstadt bei Stuttgart. Als Strategischer Direktor wirkt er zudem seit vielen Jahren in der Luetze International Group und gestaltet aktiv die Ausrichtung des weltweit tätigen Unternehmens.

Bild: Lütze

Efficiency Effizienter Ressourceneinsatz sorgt für Erfolg

25.11.2020

Effizienz in der Automation heißt, Anwender mittels intelligenter Produkte leistungsfähiger zu machen. Etwa mit einfach aufzubauenden Schaltschränken bei minimiertem Kühlungsbedarf. Oder mit Komponenten von langer Lebensdauer aus einem perfekt abgestimmten Lieferprogramm. Kunden setzen so ihre Ressourcen effizienter ein – mit nachhaltigem Erfolg.

Sponsored Content

Martin Teufel ist mit diesem Beitrag im A&D-Kompendium 2020 als einer von 100 Machern der Automation vertreten. Alle Beiträge des A&D-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Größtmöglicher Nutzen für den Anwender – das ist das Ziel bei allem, was Lütze plant, entwickelt und strikt geprüft auf den Markt bringt. Sei es ein Komplettsystem, eine Komponente oder auch nur eine Steuerleitung. So war das von Anfang an: Der Gründer Friedrich Lütze baute das Unternehmen in den 1950ern auf den Grundsatz: „Hab dein Ohr immer nah am Kunden.“ Also Bedarf erkennen, selbst da, wo ihn Kunden vielleicht noch gar nicht sehen – und dann schnell schalten. Ein frühes Resultat war die hochflexible Lütze Superflex-Leitung. Was uns zum Miterfinder der Schleppkettenleitung macht.

Nachhaltigkeit als Grundpfeiler

Ein weiterer Blick in die Historie illustriert die nachhaltige Denke bei Lütze. Manche unserer Klassiker sind bis heute hochgeschätzt und Industriestandard. So integrierte das Verdrahtungssystem LSC bereits in den 1970ern die Lösung für die heutige Problematik der immer größeren Packungsdichte und damit stärkeren Erwärmung. Dank kanalfreiem Aufbau bleibt das Klima äußerst homogen.

Der Nachfolger AirStream vermeidet gefährliche Hot­spots noch besser – und damit hohen Energieeinsatz zur Kühlung. Die neue Compact-Variante transportiert solche Vorteile nun auch in kleine Schaltschränke und -kästen. Konsequent leiten wir innerhalb der Kernkompetenz „Inside Cabinet“ ein optimal abgestimmtes Industrie-Produktportfolio ab, zum Beispiel Signalwandler, Stromversorgungen und -überwachungen.

Ergänzt um die Lösungen „Outside Cabinet“, von hochflexiblen Leitungen über Kabelkonfektionen bis zum Steckverbinder. Da wir immer aufs stimmige Gesamtbild achten, wirken alle Produktbereiche effizient zusammen. Was dem Kunden seine Arbeit leichter macht und eine schnellere Time-to-Market ermöglicht.

Härtetest und Blaupause: Bahn-Applikationen

Manche Lütze-Komponenten sind viel unterwegs – auf den Gleisen der Welt: Der Bereich Lütze Transportation fertigt Leittechnik verschiedener Leistungsklassen, von der Fahrzeugsteuerung bis zur E/A-Klemme. Oder Interface-Bausteine sowie Signalisierungskomponenten, darunter Signalgeneratoren und Ansagesysteme. Gut möglich also, dass Sie bei Ihrer nächsten Bahnfahrt von Lütze hören oder mit Lütze ihr Smartphone laden.

Da die Bahnindustrie extreme Produktqualität und zuverlässige Nachverfolgung der Prozesse fordert, entwickelten wir eine leistungsfähige Traceability. Lohn der harten Arbeit sind Wissensvorsprünge, von denen unsere gesamte Prozesskette profitiert; vom Einkauf über die Entwicklung und Logistik bis hin zur Fertigung. Alles ist integriert, digitalisiert und fit für die Industrie 4.0.

Nicht aus heiterem Himmel kommt unsere Initiative SkyBlue: Wir produzieren ressourcen- und energiebewusst. Lütze-Produkte sind überdurchschnittlich langlebig, haben hohe Wirkungsgrade. Wodurch wiederum die Anwender Energie, Ressourcen und manchen Ärger sparen.

Innovation darf nicht nur in Produkten münden

Innovation auch in der Organisation. Bereits vor vier Jahren migrierten wir als einer der Branchenersten mit der kompletten internen Kommunikation in die Cloud. Auch Homeoffice oder Microsoft Teams praktizieren wir längst – weshalb uns Corona-Krise und Shutdown nicht disruptiv erwischten. Wieder ganz vorn dran sind wir seit diesem Jahr mit SAP S/4 HANA. Lütze ist also sowohl technisch ein Pionier wie auch tief drin. Agilität brauchen wir nicht zu lernen – wir leben sie längst, als hoch flexibles Familienunternehmen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel