TE Connectivity Germany GmbH

TE Connectivity zeigte auf der SPS IPC Drives die Vielseitigkeit der Intercontec-Steckverbinder.

Bild: TE Connectivity

Effizienter Anschluss Die Vielseitigkeit der Intercontec-Steckverbinder

03.12.2018

TE Connectivity zeigte auf der SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg, wie effizient Energie-, Signal- und Datenleitungen mit den Intercontec-Connectivity-Lösungen angeschlossen werden können. Diese Plug-and-Play-Verbindungstechnik basiert auf einem modularen Prinzip, wodurch sie sich in zahlreichen Kombinationen einsetzen lässt.

Sponsored Content

„Diese Steckverbinder-Serie ermöglicht unseren Kunden eine ganze Reihe innovativer Lösungen für die Motorverbindungstechnik“, sagt Peter van Loo, General Manager von Intercontec. „Die Highlights des diesjährigen Messeauftritts sind die neue Generation unserer Hybridschnittstellen und die intelligenten Steckverbinder mit integrierter AutoID-Funktionalität, die auf der NFC-Technologie basieren. Diese Neuheiten reduzieren die Gesamtkosten sowohl für unsere OEM-Kunden als auch für deren Endanwender.

Die Steckverbinder haben das Potenzial, um Motorsteckverbinder in IIoT-Umgebungen zu integrieren.“ Die Hybridschnittstellen werden in verschiedenen Größen angeboten, sodass sie die verschiedenen Leistungsanforderungen moderner Servomotoren erfüllen. Außerdem sind diese Schnittstellen sowohl für die Datenkommunikation über Twisted-Pair- als auch Koaxialkabel geeignet. Die Integration von AutoID-Funktionalitäte im Steckverbinder basiert auf der serienmäßigen Locktec-Hülse, die eine einfache Integration in verschiedene Steckverbinder-Serien ermöglicht.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel