Matthias Altendorf, CEO Endress+Hauser, ist Speaker auf dem INDUSTRY.forward Summit.

Highlight-Vortrag auf dem INDUSTRY.forward Summit 2019 „Der Schlüssel zum Erfolg ist die organisationale Ambidextrie“

28.03.2019

Matthias Altendorf, CEO Endress+Hauser, verrät auf dem INDUSTRY.forward Summit wie es gelingt, gleichzeitig effizient und flexibel zu sein.

Sponsored Content

Ein erfolgreiches, über viele Jahre gewachsenes Unternehmen dazu zu bringen, agiler und flexibler neue Wege zu beschreiten, ist kein leichtes Unterfangen. Vor allem in etablierten Märkten ist es eine große Herausforderung frische Ansätze zu finden. Matthias Altendorf, CEO von Endress+Hauser, erklärt auf dem INDUSTRY.forward Summit wie Geschäftsmodelle gewandelt werden müssen, um im digitalen Zeitalter weiter zu bestehen. Das Key-Piece: Die organisationale Ambidextrie – das eine tun, ohne das andere zu lassen. Nur so werden reife Organisationen lern- und wandlungsfähig und somit zukunftsfähig.

Matthias Altendorf ist CEO der Endress+Hauser Gruppe. Zuvor war er jahrelang als Mitglied der Geschäftsführung federführend für Marketing, Forschung und Entwicklung verantwortlich. Er ist der erste CEO, welcher nicht einer der Familien entstammt. Endress + Hauser ist ein weltweit führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die Industrielle Verfahrenstechnik. Mit einem Nettoumsatz von 2,2 Milliarden Euro ist das Schweizer Unternehmen ein starker Partner für Unternehmen in zahlreichen Branchen von Chemie, über Metall bis Life Sciences.

Endress + Hauser ist ein weltweit führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die Industrielle Verfahrenstechnik. Mit einem Nettoumsatz von 2,2 Milliarden Euro ist das Schweizer Unternehmen ein starker Partner für Unternehmen in zahlreichen Branchen von Chemie, über Metall bis Life Sciences.

Verwandte Artikel