Insgesamt 12 Einreichungen gibt es für den Energy Efficiency Award.

Bild: iStock, ilyast

Energy Efficiency Award 2019 Das sind die Nominierten für den Energieeffizienzpreis

14.10.2019

Insgesamt neun Projekte und drei innovative Konzepte sind für den Energieeffizienzpreis nominiert. Der Award ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert.

[]

Insgesamt 12 Einreichungen stehen im Finale des diesjährigen Energy Efficiency Award. Im April 2019 hatte die Deutsche Energie-Agentur (Dena) private und öffentliche Unternehmen im In- und Ausland dazu aufgerufen, erfolgreiche Lösungen wie auch neue, innovative Ansätze zur Senkung des Energieverbrauchs in den Wettbewerb einzubringen. Nun hat die Jury anhand der Kriterien Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Wirtschaftlichkeit sowie Innovationsgrad und Übertragbarkeit entschieden und neun Projekte aus Deutschland und China sowie drei innovative Konzepte aus Deutschland und Rumänien für die Shortlist nominiert.

Die Gewinner aller vier Kategorien werden auf dem Dena Energiewende-Kongress am 25. November 2019 in Berlin ausgezeichnet. Die drei Nominierten für den Publikumspreis werden ihre Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz auch vor Ort auf dem Kongress präsentieren. Das Publikum wird dann in einer Abstimmung entscheiden, welches Konzept den Preis erhält. Der Award ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

„Das Interesse der Wirtschaft am Thema Energieeffizienz steigt. Das zeigt der diesjährige Bewerberrekord mit 108 Wettbewerbsbeiträgen aus Deutschland und 34 Beiträgen aus dem europäischen und internationalen Raum“, sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Dena-Geschäftsführung. „Dabei zeigt die große Bandbreite der eingereichten Projekte und Konzepte, wie intensiv sich Unternehmen damit auseinandersetzen, Energieressourcen sparsam und gleichzeitig produktiv zu nutzen. Deutlich wird, dass zunehmend komplexere Maßnahmen in die Umsetzung gebracht werden. Die Erfolge zeigen uns, dass klimafreundliche Geschäftsmodelle in der Realität funktionieren.“

Der Energy Efficiency Award

Der international ausgelobte Wettbewerb prämiert seit 2007 herausragende Energieeffizienzerfolge in privaten und öffentlichen Unternehmen. Die dena bietet neben den politischen und strategischen Debatten zur Steigerung der Energieeffizienz und Senkung des absoluten Energiebedarfs, damit jährlich ein technologisches Schaufenster für echte Umsetzungserfolge. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen deshalb abgeschlossene Projekte, die messbare Energieeinsparungen nachweisen können und multipliziert – also gut auf weitere Unternehmen übertragen – werden können. Die Auszeichnung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und durch die Premium-Partner Danfoss und KfW unterstützt.

Die Erfolgsbilanz weist bis heute 1.023 Bewerbungen aus 61 Ländern auf. Gemeinsam stehen diese Projekte für eine Energieeinsparung von 11 TWh und eine Senkung klimaschädlicher Emissionen von 12 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel