Auch online kam das persönliche Netzwerken auf den PCIM Digital Days nicht zu kurz.

Bild: Mesago

Online-Messe zu Leistungselektronik Das war die erste digitale PCIM

10.07.2020

Am 7. und 8. Juli 2020 fand die PCIM erstmals als digitales Event statt. Ein Überblick über die Zahlen, Angebote und Pläne für die Zukunft.

Es war eine Premiere sowohl für den Veranstalter als auch die Aussteller und Besucher: die PCIM im Netz statt in Nürnberg. Doch die Fachmesse rund um das Thema Leistungselektronik konnte trotzdem viele Interessenten in die digitalen Messehallen locken.

Insgesamt 4.506 Anbieter und Anwender nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil. 74 ausstellende Unternehmen präsentierten sich online mit Firmenprofil, Produktneuheiten oder Stellenangeboten. Darunter fanden sich Branchengrößen wie Siemens, Infineon, Rohm, Mitsubishi Electric, Varta oder Wolfspeed.

Networking durch Speed-Dating

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung war ein virtuelles Vortragsprogramm mit mehr als 300 fachspezifischen Konferenz- und Forenpräsentationen. Hinzu kamen zahlreiche Keynotes sowie Diskussionsrunden mit anschließenden Live-Chats. Der Tagungsband mit allen ausführlichen Manuskripten der Konferenz kann online bestellt werden.

Das fachliche Angebot wurde abgerundet durch umfangreiche Networking-Möglichkeiten wie eine Matchmaking-Funktion oder eine Business-Speed-Dating-Session. Insgesamt tauschten sich die Teilnehmer in über 25.700 gestarteten Chats untereinander aus. Ein Early-Bird-Café zum Start in den Tag und eine Afterwork-Session zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages bei entspannter DJ-Musik boten angenehme Rahmenbedingungen für das virtuelle Zusammenkommen und Netzwerken.

Fazit des Veranstalters

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Erfolg unserer PCIM Digital Days“, sagt Petra Haarburger, Geschäftsführerin der Mesago Messe Frankfurt. Die persönliche Begegnung bleibe laut ihr aber weiterhin wichtig und lasse sich digital nicht ersetzen.

In Zukunft wird es deshalb eine Koexistenz der beiden Welten geben, wie Haarburger in einem Ausblick für die Zukunft verrät: „Wir freuen uns schon heute auf die PCIM Europe im kommenden Jahr in Nürnberg, sind uns aber sicher, dass digitale Formate auch zukünftig als sinnvolle Ergänzung Bestand haben werden.“

Die nächste PCIM findet vom 4. bis 6. Mai 2021 in Nürnberg statt.

Bildergalerie

  • Prof. Leo Lorenz, Konferenzdirektor der PCIM, hält eine Begrüßungsrede.

    Bild: Mesago

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel