Die elektrohydrostatische Pumpeneinheit (EPU) ist Herzstück des elektrohydrostatischen Antriebs von Moog.

Bild: Photostudio Frick

Produkt des Monats: Elektrohydrostatische Pumpeneinheit (Promotion) Das Beste aus zwei Welten

01.10.2018

Die elektrohydrostatische Pumpeneinheit (EPU) von Moog ist das Herzstück des elektrohydrostatischen Antriebs und ermöglicht die Realisierung dezentraler Antriebsstrukturen.

Elektrohydrostatische Antriebe sind für industrielle Maschinenbauer die kompakte Alternative zu herkömmlichen hydraulischen oder elektromechanischen Antriebslösungen. Die elektrohydrostatische Pumpeneinheit (EPU) von Moog ist das Herz des elektrohydrostatischen Antriebs, der das Beste aus elektrischen und hydraulischen Antriebstechnologien in einem in sich geschlossenen hydrostatischen Getriebe vereint: Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit.

Geringerer Platzbedarf auf jeder Achse

Das Getriebe ermöglicht den Einsatz eines dezentralen Antriebssystems. Damit entfällt der Bedarf von Hydraulikflüssigkeit und komplexen Rohrleitungssystemen, wodurch der gesamte Platzbedarf reduziert wird. Das kompakte Produktdesign verfügt zudem über ein einzigartiges Anschlussbild, das eine direkte Montage an einem Zylinder ermöglicht. So wird auch der Platzbedarf auf jeder Achse minimiert und die Anzahl der benötigten Komponenten reduziert.

Die elektrohydrostatische Pumpeneinheit ist entweder als eigenständiges Produkt oder als ganzes System, dem sogenannten Elektrohydrostatischen-Aktuatoren-System (EAS) erhältlich. Das EAS kombiniert die elektrohydrostatische Pumpeneinheit und alle optionalen Teile, die ein Kunde benötigt, wie beispielsweise Servoregler, Steuerblock oder Zylinder. Alle Komponenten sind Moog-Produkte, die höchsten Ansprüchen an Zuverlässigkeit und Qualität entsprechen.

Weitere Informationen hier.

Bildergalerie

  • Das elektrohydrostatische Antriebssystem (EAS).

    Bild: Moog

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel