ANSYS Germany GmbH

Ansys unterstützt Juniper Networks bei der Entwicklung der Halbleiter von morgen.

Bild: Ansys

High-Performance-Computing-Chip Chipentwicklung deutlich beschleunigt

25.05.2022

Ansys hat bekannt gegeben, dass Juniper Networks, ein Anbieter von sicheren, auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Netzwerken, die Software des Unternehmens erfolgreich einsetzt, um die Produktion seiner High-Performance-Computing-Chips zu beschleunigen.

Sponsored Content

Netzwerkchips gehören zu den größten und komplexesten Chips in der Halbleiterindustrie und sind wichtige Komponenten in allen Datenübertragungsanwendungen – einschließlich Telekommunikation, Internet-Switching und Highspeed-Rechenzentren. Moderne Netzwerkprodukte erfordern oft die erfolgreiche Integration mehrerer Sub-Chips, die zu einer einzigen Systemlösung zusammengefügt werden.

Juniper sah sich bei der Implementierung seines neuesten 7-nm-Highspeed-Netzwerkprodukts mit mehreren Herausforderungen konfrontiert: ein Design mit über 60 Milliarden Transistoren zu analysieren, eine zuverlässige Abdeckung des dynamischen und statischen Spannungsabfalls (DVD) für mögliche Schaltszenarien zu gewährleisten, und der hierarchischen Unterstützung, die erforderlich ist, um eine vollständige Systemanalyse über mehrere integrierte Schaltungen hinweg zu ermöglichen.

Juniper entschied sich für die weitreichenden Verarbeitungsfunktionen von Ansys RedHawk-SC, um das Power Integrity Signoff für seine neuesten High-Performance-Computing-Chips erheblich zu steigern. Das hierarchische Chip-Power-Model von Ansys erleichterte auch die realitätsnahe Co-Simulation des Power-Netzwerks von Chip und Gehäuse.

Beide Parteien sehr erfreut über die Zusammenarbeit

„Trotz der zunehmenden Größe und Komplexität unserer Netzwerklösungen gelang es unseren Designteams mit Ansys RedHawk-SC, hervorragende Ergebnisse zu erzielen“, sagt Debashis Basu, Senior Vice President Engineering bei Juniper Networks. „Die Software ließ sich sehr einfach in unsere firmeninterne Cloud mittels Standard-Speichergeräten integrieren, und ihre hochentwickelten Funktionen waren ausschlaggebend dafür, dass wir zuverlässigere Netzwerkprodukte schneller auf den Markt bringen konnten.“

Ansys RedHawk-SC ist branchenführend bei der Bewertung des Rauschpegels und der Zuverlässigkeit digitaler IP und SoC bis hin zu 3 nm. Die leistungsstarken Analysen identifizieren schnell Schwachstellen und ermöglichen Was-wäre-wenn-Untersuchungen zur Optimierung von Stromverbrauch und Leistung. Die Cloud-optimierte Architektur der Software gewährleistet die Geschwindigkeit und Kapazität, die für die Analyse des gesamten Chips erforderlich sind.

„Unsere breite Palette integrierter Elektronik-Tools löst schnell die Herausforderungen des Leistungsmanagements, die mit den heutigen ultragroßen und komplexen Chip-Designs verbunden sind“, sagt John Lee, Vice President und General Manager der Business Unit Halbleiter, Elektronik und Optik bei Ansys. „Ansys RedHawk-SC spielt eine wichtige Rolle in Junipers ganzheitlicher, Cloud-gestützter Strategie zur Steigerung von Geschwindigkeit und Kapazität. Unsere umfangreiche Plattform von Multiphysik-Analyseprodukten hilft unseren Kunden, ihre Designleistung zu optimieren sowie Projekt- und Technologierisiken an der Spitze der Halbleitertechnologie zu reduzieren.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel