Bilfinger übernimmt unter anderen die Instandhaltung von Rotating Equipment für BASF Colors & Effects.

Bild: wmp-wizard-media fotografie-schepp

Wartung und Reparatur Bilfinger übernimmt Instandhaltung für BASF Colors & Effects

04.09.2020

Bilfinger und BASF haben einen umfassenden Rahmenvertrag über die Instandhaltung der Produktionsanlagen von BASF Colors & Effects abgeschlossen. Die Konzerngesellschaft Bilfinger Maintenance verantwortet die Wartung und Reparatur von drei Anlagenclustern am Standort Ludwigshafen am Rhein, in denen vorwiegend Farbpigmente hergestellt und veredelt werden.

Ralf Schramm, Geschäftsführer von Bilfinger Maintenance: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige und vertrauensvolle Kundenbeziehung mit der BASF erneut erweitern können und nun auch Hauptansprechpartner der BASF Colors & Effects für alle Themen rund um die Instandhaltung sind. Den Trend zum Outsourcing können wir mit unseren leistungsstarken Teams, Tools und Prozessen in idealer Weise bedienen. Dabei ist unser Grundsatz, unseren Kunden alles aus einer Hand anzubieten. So tragen wir wesentlich dazu bei, dass die Anlagen unserer Kunden ein Höchstmaß an Effizienz, Sicherheit und Wirkungsgrad erreichen.“

Umfang der Instandhaltungsarbeiten

Für den Instandhaltungsauftrag bei BASF Colors & Effects hat Bilfinger ein Team von rund 60 Mitarbeitern aufgebaut, die vor Ort die Instandhaltungsarbeiten übernehmen. Darüber hinaus führt Bilfinger kleinere Modifikationsprojekte durch und wird die Lagerverwaltung für Instandhaltungsmaterial und Ersatzteile übernehmen. Die Reparatur von Sicherheitsventilen, Prozessanalysetechnik und dem sogenannten Rotating Equipment wie Pumpen wird von Bilfinger-Spezialwerkstätten in Frankfurt durchgeführt. Vor Ort in Ludwigshafen wird zudem eine Fachwerkstatt für kleinere Reparaturen eingerichtet.

Dr. Klaus Hümke, Leiter globale Produktion bei BASF Colors & Effects: „Unser Ziel ist es, durch einen auf unseren Bedarf zugeschnittenen Service die geplanten Produktionsmengen in den kommenden Jahren kontinuierlich zu steigern und dabei unsere hohen Sicherheitsstandards zu halten. Dabei kommt der Unterstützung durch Bilfinger Maintenance eine wesentliche Bedeutung zu. Nach den ersten Monaten der Zusammenarbeit sind wir beeindruckt, wie problemlos die Übernahme der Instandhaltungsarbeiten durch Bilfinger funktioniert hat.“

Instandhaltungsarbeiten vollständig angelaufen

Im August 2020 schloss Bilfinger den Übergangsprozess mit der vollständigen Übernahme des dritten der drei Anlagencluster von der BASF Instandhaltungsabteilung ab. Damit sind nun die Instandhaltungsarbeiten für den im Januar 2020 geschlossenen Vertrag mit BASF Colors & Effects vollständig angelaufen und Bilfinger Maintenance ist für die Instandhaltung aller drei Anlagencluster vollumfänglich verantwortlich.

Mit seinem Instandhaltungskonzept BMC (Bilfinger Maintenance Concept) bietet Bilfinger seinen Kunden ein umfassendes, modular aufgebautes Leistungsspektrum, das alle Bereiche der Instandhaltung von Industrieanlagen umfasst. Der immer stärkere Trend zum Outsourcing in der Prozessindustrie bietet Bilfinger große Wachstumsperspektiven. Hierzu zählen insbesondere auch Leistungen rund um die Themen Rotating Equipment, Turnarounds, Digitalisierung sowie MSR- und Analysentechnik. Angesichts einer steigenden Nachfrage nach diesen Leistungen baut Bilfinger seine diesbezüglichen Produktangebote derzeit aus.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel