Mit dem InnoMux-Chipsatz sollen Bildschirme energieeffizienter und mit geringerem Bauteilaufwand versorgt werden.

Bild: Power Integrations

Chips mit hohem Wirkungsgrad Bildschirme energiesparender versorgen

03.04.2019

Power Integrations stellt einen neuen Chipsatz für Bildschirm-Stromversorgungen vor: InnoMux verfügt über eine einstufige Versorgungsarchitektur und ermöglicht damit LED-Hintergrundbeleuchtungen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 91 Prozent.

Der Wirkungsgrad der InnoMux-Chips soll gegenüber vergleichbaren Produkten um 50 Prozent höher sein. Um 50 Prozent verringert sich zudem die Anzahl der benötigten Bauteile.

Der neue Chipsatz besteht aus einem InnoMux-Controller-IC und einem galvanisch getrennten InnoSwitch3-MX-Schalter-IC. InnoSwitch3-MX ist die neueste Erweiterung der Sperrwandler-IC-Familie von Power Integrations, die den primärseitigen FET, den primärseitigen Controller, einen sekundärseitigen Controller für die Synchrongleichrichtung mit der FluxLink-Kommunikationstechnologie kombiniert und dadurch ohne Optokoppler auskommt.

Regelungsprobleme entfallen

Der InnoMux-IC ermittelt die Lastanforderungen aller Ausgänge und weist den InnoSwitch3-MX-Schalter durch entsprechende Steuerbefehle an, an jedem Ausgang genau so viel Leistung bereitzustellen, wie für eine präzise Strom- oder Spannungsregelung erforderlich ist. Dadurch entfallen Last- und Cross-Regelungsprobleme sowie Nachregler.

Der Gesamtwirkungsgrad des Wandlers steigt infolgedessen um 10 Prozent. Kühlkörper werden entbehrlich, Hotspots vermieden. Außerdem lassen sich dadurch die künftigen Energy-Star-8.0-Display-Spezifikationen sowie der neue CEC-Energieeffizienzstandard, der im Juli 2019 in Kraft tritt, leichter erfüllen.

Audio- und LED-Anforderungen erfüllt

Die InnoMux-Technologie unterstützt die gleichzeitige Regelung von bis zu vier Konstantstrom- und bis zu zwei Konstantspannungsausgängen. Mit dieser Flexibilität kann allen Stromversorgungsanforderungen von Logikbaugruppen sowie Audio- und LED-Systemen in Fernseh- und Computerbildschirmen begegnet werden.

Der IC schützt alle Ausgänge vor Überlastung. InnoMux unterstützt außerdem vier verschiedene Verfahren zum Dimmen des LED-CC-Ausgangs bis hinunter auf 1,5 Prozent: analog, Pulsbreitenmodulation, interleaved und hybrid.

Hocheffizient oder kostengünstig

Edward Ong, Produktmarketingmanager bei Power Integrations, erläutert: „Ent­wick­ler können die außergewöhnlich hohe Energie­effizienz der InnoMux-Tech­no­logie auf zweierlei Weise nutzen: Entweder für die Entwicklung hochenergieeffizienter Bildschirme und Fernsehgeräte, die anspruchsvollen Hausstandards und regionalen Standards genügen; oder sie können weniger energieeffiziente und dafür kostengünstigere LEDs und einfachere, günstigere Diffusoren verwenden und dessen ungeachtet die künftigen Energy-Star-8.0-Anforderungen erfüllen.“

Es sind zwei Referenzdesigns verfügbar. DER-636 beschreibt eine 40-W-Stromversorgung für Bildschirme mit einem Konstantspannungs- und vier Konstantstromausgängen. DER-635 beschreibt eine für TV-Anwendungen vorgesehene 45-W-Stromversorgung mit zwei CV-Ausgängen und einem CC-Ausgang.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel